Leitfaden bAV: Zukunft der Direktzusage

Leitfaden bAV: Zukunft der Direktzusage

von Dr. Claudia Veh

Auslagerung - Ausfinanzierung - moderne Zusagen
1. Auflage 2015
120 Seiten
WKD Information Services

Lieferstatus: lieferbar

10,60 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Die Direktzusage ist gemessen an den Deckungsmitteln der betrieblichen Altersversorgung (bAV)... mehr
Produktinformationen "Leitfaden bAV: Zukunft der Direktzusage"

Die Direktzusage ist gemessen an den Deckungsmitteln der betrieblichen Altersversorgung (bAV) der mit Abstand bedeutendste Durchführungsweg. Die Situation ist ambivalent: Einerseits spielt dieser Durchführungsweg aus verschiedenen Gründen bei Neueinrichtungen kaum mehr eine Rolle – man könnte schlussfolgern, die Direktzusage kann in beratender oder vertrieblicher Hinsicht inzwischen grundsätzlich außen vor gelassen werden. Andererseits sind der Bestand an Direktzusagen und die hierin liegenden Probleme der Unternehmen so immens und so komplex, dass Unternehmen händeringend nach Lösungen suchen.

Vor allem der bAV-Berater ist bei bestehenden Direktzusagen enorm gefordert

Ziel dieses Leitfadens ist es, einen Ausblick für den künftigen Umgang mit Direktzusagen zu geben. Dabei wird eingangs der Durchführungsweg Direktzusage dargestellt und seine Entwicklung skizziert. Schließlich ist die Direktzusage der Ausgangspunkt der ganzen Auslagerungsdiskussion. Und wie so oft gilt auch hier: Man kann die Gegenwart nur verstehen, wenn man auch die Vergangenheit kennt. Der Leitfaden beschränkt sich allerdings bewusst nicht isoliert auf die Auslagerung von Direktzusagen. Er wurde weiter gefasst und um Alternativen zur Auslagerung, wie z.B. die Ausfinanzierung, ergänzt. Denn die Auslagerung im Sinne eines Wechsels des Durchführungsweges stellt nicht immer und zwingend die beste Lösung für ein Unternehmen dar.

Dieser Leitfaden richtet sich an Makler, Berater, Steuerberater und Entscheidungsträger in Firmen, die sich mit der Auslagerung oder der Neueinrichtung von Direktzusagen beschäftigen.

Aus dem Inhalt:

  • Die Direktzusage: Vorteile und Fehler der Vergangenheit
  • Begriffsbestimmung: Beseitigung des Bilanzausweises oder Beseitigung der Pensionsverpflichtung?
  • Gründe für eine Auslagerung
  • Auslagerung: Moderner Umgang mit Direktzusagen
  • Ausfinanzierung als Alternative zum Wechsel des Durchführungsweges
  • Beitragsorientierte Leistungszusagen und wertpapiergebundene Zusagen als Alternative
  • Entscheidungshilfe
  • Abschließende Hinweise
Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Leitfaden bAV: Zukunft der Direktzusage"
Kurzinformationen
  • WKD Information Services
  • 978-3-89699-484-4
  • 21.12.2015
  • 1
  • 120
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Leitfaden bAV: Die GGF-Versorgung

Dr.  Henriette Meissner / Dr.  Claudia Veh

Leitfaden bAV: Die GGF-Versorgung
NEU
Älter werden (wir) alle

Attiya Khan  (Hrsg.)

Älter werden (wir) alle
Erben und Schenken

Oliver Korn / Heiko Schiller

Erben und Schenken
Praxiswissen Finanzdienstleistungen

Dr.  Wolfgang Kuckertz  (Hrsg.) / Ronald Perschke  (Hrsg.) / Frank Rottenbacher  (Hrsg.) / Daniel Ziska  (Hrsg.)

Praxiswissen Finanzdienstleistungen
Leitfaden bAV: Die Absicherung der Arbeitskraft

Marco Westermann / Fabian von Löbbecke

Leitfaden bAV: Die Absicherung der Arbeitskraft
Die beschränkte Steuerpflicht

Dr.  Stephan Wübbelsmann

Die beschränkte Steuerpflicht
SchulVerwaltung Nordrhein-Westfalen

Prof.  Reinhold Christiani  (Hrsg.) / Joachim Fehrmann  (Hrsg.) / Werner van den Hövel  (Hrsg.) / Gerd Möller  (Hrsg.)

SchulVerwaltung Nordrhein-Westfalen
Familienrecht in der erbrechtlichen Beratung

Holger Siebert / Heiko Ritter / Gudrun Möller

Familienrecht in der erbrechtlichen Beratung
Vorsorgen mit Sorgenkindern

Peter Baltzer / Manfred Reisnecker

Vorsorgen mit Sorgenkindern
Die Lebensversicherung im Erb- und Erbschaftsteuerrecht

Birgit Eulberg / Michael Ott-Eulberg / Raymond Halaczinsky

Die Lebensversicherung im Erb- und Erbschaftsteuerrecht