Buchführungsfehler und Betriebsprüfung

Buchführungsfehler und Betriebsprüfung

von Peter Schumacher / Martin Leister (Hrsg.)

5. Auflage 2012
287 Seiten
Erich Schmidt

Lieferstatus: lieferbar

34,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Welche typischen Fehlerquellen gibt es in der Buchführung? Welche Arten von... mehr
Produktinformationen "Buchführungsfehler und Betriebsprüfung"

Beschreibung:
Welche typischen Fehlerquellen gibt es in der Buchführung? Welche Arten von Buchführungsfehlern werden regelmäßig im Rahmen der Betriebsprüfung aufgedeckt? Die 5. Auflage dieses Erfolgsbuchs gibt Antworten.

Über 90 Sachverhalte aus der Praxis mit rechtlicher Beurteilung, Buchungssätzen und Kontendarstellung bilden den Schwerpunkt des Werks - zusammengestellt von Betriebsprüfern auf der Grundlage ihrer umfassenden Erfahrungen.

- Grundlagen der Buchführung und der steuerlichen Betriebsprüfung, ein kompakter Überblick

- Typische Buchführungsfehler aus allen Themengebieten, die bei einer Betriebsprüfung auftreten - zu allen Rechtsformen und Gewinnermittlungsarten

- Konkrete Umsetzung der Prüfungsfeststellungen im typischen Bp-Stil - in Form von Kontenentwicklungen und Mehr- und Weniger-Rechnungen

- Auswirkungen auf die Besteuerungsgrundlagen - belegt an konkreten Zahlen

Eine gut verständliche, aktuelle und besonders anschauliche Übersicht - mit vielen Praxisfällen und Lösungen!

Autor(en):
Von Peter Schumacher, Dipl.-Finanzwirt, begründet von Martin Leister, Dipl.-Finanzwirt

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Buchführungsfehler und Betriebsprüfung"
Kurzinformationen
  • Erich Schmidt
  • 9783503141814
  • 12.10.2012
  • 5
  • 287
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Beck'scher Bilanz-Kommentar

Gerhart Förschle  (Hrsg.) / Bernd Grottel  (Hrsg.) / Stefan Schmidt  (Hrsg.) / Wolfgang Schubert  (Hrsg.) / Norbert Winkeljohann  (Hrsg.)

Beck'scher Bilanz-Kommentar
Bilanz-Handbuch

Robert Winnefeld

Bilanz-Handbuch
Haufe IFRS-Kommentar

Norbert Lüdenbach / Wolf-Dieter Hoffmann / Jens Freiberg

Haufe IFRS-Kommentar