Bürgerliches Gesetzbuch

Bürgerliches Gesetzbuch

von Rainer Hüßtege (Hrsg.) / Heinz-Peter Mansel (Hrsg.)

2. Auflage 2015
1204 Seiten
Nomos

Lieferstatus: lieferbar

138,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Die Rom-Verordnungen lösen als europäisches Kollisionsrecht das EGBGB... mehr
Produktinformationen "Bürgerliches Gesetzbuch"

Beschreibung:

Die Rom-Verordnungen lösen als europäisches Kollisionsrecht das EGBGB weitgehend ab und haben unmittelbar Geltung im deutschen Recht. Das Europäische Kollisionsrecht regelt damit umfassend, und zum Teil gänzlich neu, klassische Kernbereiche des Zivilrechts in Fällen mit Auslandsbezug. Die Regelwerke sind damit für die Beratung in den weiten Bereichen des Schuld- und Deliktrechts, nicht nur im Familien- und Erbrecht, bindend. Fehlende Beratungssicherheit führt bei der täglich steigenden Zahl grenzüberschreitender Sachverhalte zu schwerwiegenden Beratungsfehlern auch in scheinbar alltäglichen Konstellationen.

Der Kommentar von Hüßtege/Mansel ist das Referenzwerk für die deutsche Rechtspraxis: Es kommentiert im Detail die einschlägigen Verordnungen Rom I und II (vertragliche bzw. außervertragliche Schuldverhältnisse), Rom III (Ehescheidung und Trennung), das Haager Unterhalts-Protokoll, die neue EuErbVO und das deutsche Umsetzungsgesetz (IntErbRVG).

Abgrenzungsfragen zu den in nationaler Kompetenz verbleibenden Rechtsgebieten werden verständlich beantwortet, die Kommentierung argumentiert darüber hinaus aus dem Gesamtzusammenhang aller Normen und macht die europäischen Argumentationsmuster für die deutsche Rechtspraxis praktikabel. Hiervon profitieren Zivilrichter, Anwälte wie Fachanwälte für Familienrecht und Erbrecht, Notare und Rechtspfleger.

Die Neuauflage bringt den Kommentar auf den neuesten Stand und berücksichtigt neben dem aktuellen Schrifttum und der neuesten Judikatur insbesondere

  • die nunmehr anwendbare Neufassung der EuGVVO, die für erhebliche Vereinfachung grenzüberschreitender Vollstreckung, Stärkung der Durchsetzbarkeit ausschließlicher Gerichtsstandvereinbarungen und Möglichkeiten der Verfahrensaussetzung bei bereits in Drittstaaten anhängigen Klagen sorgt
  • die neue EuErbVO, die EU-weit nicht nur die internationale Zuständigkeit und das anwendbare Recht in grenzüberschreitenden Erbfällen bestimmt, sondern auch das Europäische Nachlasszeugnis einführt und die nationalen Regelungen ablöst
  • das deutsche Durchführungsgesetz IntErbRVG (Internationales Erbrechtsverfahrensgesetz).

Besonders hilfreich erweist sich die Gesamtkonzeption des Kommentars bei der Überprüfung, inwieweit neue Gestaltungsmöglichkeiten, die u.a. die Reformen für die Kautelar-Praxis mit sich bringen, einer gründlichen juristischen Auslegung auch vor Gericht standhalten. Dies betrifft nicht nur das Erb- und Familienrecht, sondern auch alle vertraglichen und außervertraglichen Schuldverhältnisse.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Bürgerliches Gesetzbuch"
Kurzinformationen
  • Nomos
  • 9783848720965
  • 20.08.2015
  • 2
  • 1204
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts

Jürgen Basedow  (Hrsg.) / Klaus J. Hopt  (Hrsg.) / Reinhard Zimmermann  (Hrsg.) / Martin Illmer  (Hrsg.)

Handwörterbuch des Europäischen Privatrechts