Versorgungsausgleich

Versorgungsausgleich

von Rolf Sethe (Hrsg.) / Armin Höland (Hrsg.)

1. Auflage 2011
154 Seiten
Nomos

Lieferstatus: lieferbar

39,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Das 1977 aus gleichheits- und gerechtigkeitspolitischen Gründen für den Fall der... mehr
Produktinformationen "Versorgungsausgleich"

Beschreibung:
Das 1977 aus gleichheits- und gerechtigkeitspolitischen Gründen für den Fall der Scheidung einer Ehe im deutschen Familienrecht eingeführte Institut des Versorgungsausgleichs hat sich durch die Neuregelung seit dem 1. September 2009 in dem Gesetz über den Versorgungsausgleich erheblich verändert. Augenfällig sind vor allem zwei Veränderungen: Die Regelung wurde aus dem Vierten Buch des Bürgerlichen Gesetzbuchs herausgenommen und in ein eigenständiges Gesetz überführt. Der über drei Jahrzehnte hinweg herrschende Grundsatz des Einmalausgleichs aller Anrechte, der wegen fehleranfälliger Prognosen häufig zu unbefriedigenden Ergebnissen geführt hatte und auch durch das nachfolgende Gesetz zur Regelung von Härten im Versorgungsausgleich (VAHRG) von 1983 nicht nachhaltig verbessert werden konnte, wurde durch das Prinzip der internen Teilung von Anrechten ersetzt. Das Familiengericht überträgt nunmehr für die ausgleichsberechtigte Person zulasten des Anrechts der ausgleichspflichtigen Person ein Anrecht in Höhe des Ausgleichswerts bei dem Versorgungsträger, bei dem das Anrecht der ausgleichspflichtigen Person besteht.

Zu einer ersten Bewertung der neuen Reform des Versorgungsausgleichs und zu einer Abschätzung der damit verbundenen Probleme für die notarielle Praxis hatte das 6. Notarrechtliche Symposium an der Martin-Luther-Universität Halle eine Reihe von theoretisch wie praktisch mit der Anwendung des Versorgungsausgleichs befassten Referentinnen und Referenten zu Vorträgen und Diskussion versammelt. Die Auswahl von Beiträgen bietet in knapper und dichter Form unter verschiedenen Blickwinkeln erste Analysen zu diesem auch praktisch bedeutsamen Thema.

Informationen zur Reihe:

Schriften zum Notarrecht

Herausgegeben von der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung e.V. (NotRV) Herausgeber-Beirat: Prof. Dr. Johannes Hager (Vorsitzender), Forschungsstelle für Notarrecht der Ludwig-Maximilians-Universität München | Notar Dr. Ulrich Bracker, Präsident der Landesnotarkammer Bayern | Prof. Dr. Walter Bayer, Institut für Notarrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena | Prof. Dr. Mathias Schmoeckel, Rheinisches Institut für Notarrecht der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn | Prof. Dr. Rainer Schröder, Institut für Notarrecht der Humboldt-Universität zu Berlin | Prof. Dr. Klaus Tiedtke, Institut für Notarrecht an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Die Verbindung von Wissenschaft und Praxis steht bei der Reihe Schriften zum Notarrecht im Vordergrund. Es werden Tagungsbände, Dissertationen sowie andere wissenschaftliche Publikationen der notarrechtlichen Institute veröffentlicht. Die Schriftenreihe wird herausgegeben von der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung e.V., unterstützt durch den Herausgeberbeirat, der sich derzeit zusammensetzt aus dem Vorsitzenden Prof. Dr. Johannes Hager, Forschungsstelle für Notarrecht der Ludwig-Maximilians-Universität München, Notar Dr. Ulrich Bracker, Präsident der Landesnotarkammer Bayern, Prof. Dr. Walter Bayer, Institut für Notarrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Prof. Dr. Mathias Schmoeckel, Rheinisches Institut für Notarrecht der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Prof. Dr. Rainer Schröder, Institut für Notarrecht der Humboldt-Universität zu Berlin und Prof. Dr. Klaus Tiedtke, Institut für Notarrecht an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Versorgungsausgleich"
Kurzinformationen
  • Nomos
  • 9783832970215
  • 21.10.2011
  • 1
  • 154
Oft zusammen gekauft mit ...