Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
5 von 5
Begrenzung des Rechtsgehorsams

David Johst

Begrenzung des Rechtsgehorsams
David Johst Beschreibung: Die nachträgliche Aufnahme eines allgemeinen Widerstandsrechtes in das Grundgesetz 1968 wird in der Forschung zumeist als ein Zugeständnis an die Kritiker der Notstandsgesetze interpretiert. Unberücksichtigt...
Merken
Europäische Verfassungslehre

Peter Häberle

Europäische Verfassungslehre
Peter Häberle / Markus Kotzur Beschreibung: Die Verfassungsstrukturen der Europäischen Union sind nicht erst seit dem Reformvertrag von Lissabon ein zentrales Thema von Konstitutionalismustheorie, Europarechtswissenschaft und nationalem...
Merken
Die Mündlichkeit im Rechtsleben

Walter Tonio  (Hrsg.)

Die Mündlichkeit im Rechtsleben
Walter Tonio (Hrsg.) Beschreibung: Welchen Platz hat das gesprochene Wort noch in einer Verwaltung und einer Justiz, die seit Jahrhunderten fingieren Quod non est in actis non est in mundo (Was nicht in den Akten steht, das gibt es...
Merken
Georg Jellinek: Allgemeine Staatslehre und Politik

Sascha Ziemann  (Hrsg.)

Georg Jellinek: Allgemeine Staatslehre und Politik
Sascha Ziemann / Andreas Funke (Hrsg.) Beschreibung: Georg Jellineks "Allgemeine Staatslehre" ist ein Klassiker der Rechts-, Staats- und Sozialwissenschaft. Doch über die Vorlesung "Allgemeine Staatslehre", die Jellinek an der...
Merken
Das Dogma vom formgerechten Zugang

Awaalom Daniel Moussa

Das Dogma vom formgerechten Zugang
Awaalom Daniel Moussa Beschreibung: "Eine empfangsbedürftige Willenserklärung, für die durch Gesetz eine Form vorgeschrieben ist, wird gemäß § 130 Abs. 1 Satz 1 BGB nur wirksam, wenn sie ihrem Erklärungsempfänger formgerecht...
Merken
Zukunft der informationellen Selbstbestimmung

 

Zukunft der informationellen Selbstbestimmung
Beschreibung: Wie wird sich die Privatsphäre im Zeitalter digitaler Vernetzung effektiv schützen lassen? Was können Staat und Recht leisten und wo müssen die Bürger als Datensubjekte selbst agieren? Wie lassen sich Innovationen fördern...
Merken
5 von 5