Konjunkturen in der öffentlich-rechtlichen Grundlagenforschung

Konjunkturen in der öffentlich-rechtlichen Grundlagenforschung

von Andreas Funke (Hrsg.) / Julian Krüper (Hrsg.) / Jörn Lüdemann (Hrsg.)

220 Seiten
Mohr Siebeck

Lieferstatus: lieferbar

44,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Welche Rolle spielt die juristische Grundlagenforschung für die... mehr
Produktinformationen "Konjunkturen in der öffentlich-rechtlichen Grundlagenforschung"

Beschreibung:

Welche Rolle spielt die juristische Grundlagenforschung für die Wissenschaft des Öffentlichen Rechts? Dieser Frage gehen die Beiträge dieses Bandes aus unterschiedlichen Perspektiven nach. Dabei interessiert besonders, welchen Veränderungen die Bedeutung von Grundlagendisziplinen unterlag und welche Ursachen diese Veränderungen haben. Es wird gezeigt, wie aus dem Fach heraus überhaupt das Bedürfnis entstand, Grundlagenfächer als solche auszudifferenzieren, zu rezipieren oder auch auszublenden. Am Beispiel der Rechtssoziologie, der Rechtsökonomik und der Kulturwissenschaften kann aufgewiesen werden, welche Relevanz bestimmten Grundlagenfächern zukam und zukommt. Wissenschaftssoziologische Überlegungen schließen den Band ab. Oft wird vernachlässigt, dass die Wissenschaft auch ein gesellschaftliches Subsystem bildet. Um ein treffendes Bild von den Konjunkturen in der öffentlich-rechtlichen Grundlagenforschung zu bekommen, müssen andere soziale Systeme ebenso in den Blick genommen werden wie die Institutionen und Akteure des wissenschaftlichen Betriebs.

Autor(en):

Mit Beiträgen von:

Steffen Augsberg, Andreas Funke, Julian Krüper, Jörn Lüdemann, Stefan Magen, Klaus F. Röhl, Helmuth Schulze-Fielitz, Uwe Volkmann

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Konjunkturen in der öffentlich-rechtlichen Grundlagenforschung"
Kurzinformationen
  • Mohr Siebeck
  • 9783161541285
  • 01.12.2015
  • 220
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Rechtspsychologie

Helmut Kury / Joachim Obergfell-Fuchs

Rechtspsychologie
Juristische Methodik

Friedrich Müller / Ralph Christensen

Juristische Methodik