Verwaltungsrechtliche Dogmatik

Verwaltungsrechtliche Dogmatik

von Eberhard Schmidt-Aßmann

1. Auflage 2013
192 Seiten
Mohr Siebeck

Lieferstatus: lieferbar

39,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Wir erwarten von der öffentlichen Verwaltung viel: Sie soll vorausschauend und... mehr
Produktinformationen "Verwaltungsrechtliche Dogmatik"

Beschreibung:
Wir erwarten von der öffentlichen Verwaltung viel: Sie soll vorausschauend und engagiert handeln, aber die notwendige Distanz zur Freiheitssphäre des Einzelnen wahren, auf neue Herausforderungen schnell reagieren, aber berechenbar entscheiden, eigenverantwortlich tätig sein und sich zugleich in einen Europäischen Verwaltungsverbund einfügen. Dazu müssen die notwendigen Rechtsinstrumente zur Verfügung gestellt, unterhalten und immer wieder nachjustiert werden. Das ist die Aufgabe der verwaltungsrechtlichen Dogmatik. Dogmatik soll die Vorhersehbarkeit der Rechtsanwendung sichern und zugleich die notwendigen Anpassungsleistungen des Rechtssystems in Bahnen lenken. Mit beidem dient sie elementaren rechtsstaatlichen Forderungen nach Rechtssicherheit, Wirksamkeit des Rechts und Rationalität. Dogmatik meint nicht Rigidität und Unbeweglichkeit. Die Verwaltungsrechtsordnung ist fortgesetzt in Bewegung, nicht erst im Zuge der Europäisierung und Internationalisierung. Diese Bewegung muss aufgefangen und ihrerseits systematisch verarbeitet werden. Eberhard Schmidt-Aßmann untersucht das beispielhaft in vier zentralen Bereichen der verwaltungsrechtlichen Dogmatik: für die Lehre von den Rechtsquellen, den Handlungsformen, den Rechtsschutz und für das Verwaltungsorganisationsrecht. Er zeigt Engführungen der überkommenen verwaltungsrechtlichen Methode auf und arbeitet Reformnotwendigkeiten heraus. Besonderen Wert legt der Autor auf die Einbeziehung des Unionsrechts. Dabei geht es um das Konzept einer zeitgerechten Dogmatik, die die Anforderungen von Stabilität und Flexibilität in ihren Strukturen selbst zum Ausgleich bringt.

Autor(en):
Eberhard Schmidt-Aßmann
Geboren 1938; Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen und Genf; 1967 Promotion; 1971 Habilitation; 1972 ordentl. Professor für Öffentliches Recht an der Universität Bochum, seit 1979 an der Universität Heidelberg; Direktor des Instituts für deutsches und europäisches Verwaltungsrecht; seit 2006 emeritiert.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Verwaltungsrechtliche Dogmatik"
Kurzinformationen
  • Mohr Siebeck
  • 9783161529269
  • 01.09.2013
  • 1
  • 192
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Besonderes Verwaltungsrecht

Friedrich Schoch  (Hrsg.)

Besonderes Verwaltungsrecht
Handbuch Fußball-Recht

Tim Bagger / Holger Blask / Marius Breucker / Jörg Englisch / Rasmus Furth / Michael Gerlinger / Felix Holzhäuser / Rainer Koch / Bernd Kuhn / Gregor Lentze / Rainer Lorz / Jürgen Paepke / Christian Raßmann / Stefan Schmidt / Martin Stopper / Marco Villiger / Jörg Vollmüller / Jörg von Appen / Christoph Wüterich

Handbuch Fußball-Recht
Beck`sches Formularbuch Vergaberecht

Hans-Joachim Prieß  (Hrsg.) / Friedrich Ludwig Hausmann  (Hrsg.) / Hans-Peter Kulartz  (Hrsg.) / Harald Brock  (Hrsg.) / Antonius Ewers  (Hrsg.) / Florian Hartmann  (Hrsg.) / Franz Josef Hölzl  (Hrsg.) / Kai Uwe Hunger  (Hrsg.) / Daniel M. Krause  (Hrsg.) / Thomas Lübbig  (Hrsg.) / Thomas Mestwerdt  (Hrsg.) / Annette Mutschler-Siebert  (Hrsg.) / Norbert Portz  (Hrsg.) / Hendrik Röwekamp  (Hrsg.) / Thomas Schabel  (Hrsg.) / Burkard Wollenschläger  (Hrsg.) / Michael Wolters  (Hrsg.)

Beck`sches Formularbuch Vergaberecht