Handbuch Ius Publicum Europaeum

Handbuch Ius Publicum Europaeum

von Armin von Bogdandy (Hrsg.) / Sabino Cassese (Hrsg.) / Peter Michael Huber (Hrsg.)

636 Seiten
C.F. Müller

Lieferstatus: lieferbar

148,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Konzeption: Die Idee des "Handbuchs Ius Publicum Europaeum" ist es, die unter... mehr
Produktinformationen "Handbuch Ius Publicum Europaeum"

Beschreibung:
Konzeption:

Die Idee des "Handbuchs Ius Publicum Europaeum" ist es, die unter dem Einfluss des europäischen Rechts stehenden nationalen Rechtsordnungen einer rechtsvergleichenden Analyse zu unterziehen und dabei Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzuzeigen. Ausgangspunkt ist jeweils das nationale Recht. Vertreten sind die wichtigsten EU-Staaten, darunter die Gründerstaaten Deutschland, Frankreich und Italien. Die einzelnen Landesberichte sind nach einem einheitlichen Schema aufgebaut, so dass die Rechtsordnungen der einzelnen Staaten sehr gut miteinander vergleichbar sind. Nachdem sich die Bände I und II mit dem Staats- und Verfassungsrecht beschäftigt haben, widmen sich IPE III bis V nun dem Verwaltungsrecht.

Inhalt:

Band III behandelt die Entwicklung des Verwaltungsrechts in Europa. Ausgewählte Landesberichte zeigen auf, wie sich in diesem Rahmen eine Verwaltung herausgebildet hat und welche Rolle dabei dem Verwaltungsrecht zukommen. Es wird gezeigt, auf welche Herausforderungen die Verwaltungsrechtsordnungen reagierten, welche Lösungen gefunden wurden und welche Einflüsse aus dem Ausland maßgeblich waren. Nationale Besonderheiten werden ebenso herausgearbeitet wie Gemeinsamkeiten. In einer Reihe übergreifender Beiträge werden einzelne Aspekte des Verwaltungsrechts im europäischen Rechtsraum näher beleuchtet, insbesondere die Verwandtschaft der Verwaltungsrechtsordnungen, das Verhältnis zwischen Verwaltungsrecht und Verfassungsrecht, der Begriff des Verwaltungsrechts sowie die Geschichte und die Methoden der Verwaltungsrechtsvergleichung.
"Ius Publicum Europaeum ist kein Konstrukt aus dem Elfenbeinturm theorieübersättigter Jurisprudenz, sondern gelebte Rechtswirklichkeit im europäischen Rechtsraum. Schon heute von einem Standardwerk zu sprechen, ist gewiss nicht zu früh." (Kotzur, in: DÖV 2009, S. 289-291).

Autor(en):
Reihenherausgeber:

Prof. Dr. Armin von Bogdandy ist Direktor des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg.
Prof. Dr. Peter M. Huber ist Inhaber des Lehrstuhls für öffentliches Recht und Staatsphilosophie an der LMU München.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Handbuch Ius Publicum Europaeum"
Kurzinformationen
  • C.F. Müller
  • 9783811498082
  • 01.01.2011
  • 636
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Zivilprozessordnung: ZPO

Heinz Thomas  (Hrsg.) / Hans Putzo  (Hrsg.) / Klaus Reichold  (Hrsg.) / Rainer Hüßtege  (Hrsg.) / Christian Seiler  (Hrsg.)

Zivilprozessordnung: ZPO
Juristische Methodik

Friedrich Müller / Ralph Christensen

Juristische Methodik
Europäische Methodenlehre

Karl Riesenhuber  (Hrsg.)

Europäische Methodenlehre