Integration, Kommunikation und Konfrontation in Recht und Staat

Integration, Kommunikation und Konfrontation in Recht und Staat

von Winfried Brugger / Stephan Kirste (Hrsg.) / Helen Brugger (Hrsg.)

1. Auflage 2013
400 Seiten
Duncker & Humblot

Lieferstatus: lieferbar

98,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: 'Integration, Kommunikation und Konfrontation in Recht und Staat' versammelt... mehr
Produktinformationen "Integration, Kommunikation und Konfrontation in Recht und Staat"

Beschreibung:
'Integration, Kommunikation und Konfrontation in Recht und Staat' versammelt Aufsätze des 2010 verstorbenen Rechtsphilosophen und Öffentlichrechtlers Winfried Brugger zu rechtsphilosophischen, staatsrechtlichen und verfassungsvergleichenden Grundfragen der Würde des Menschen, seiner Freiheit, des Gemeinwohls und der europäischen Integration. Von herausfordernden Entscheidungssituationen, über die Meinungs-, die Religionsfreiheit, bis zu Rechtssicherheit, Legitimität und Zweckmäßigkeit nationaler und europarechtlicher Regelungen steht das spannungsreiche Verhältnis des Einzelnen zu den verschiedenen Gemeinschaften und ihren rechtlichen Ordnungen im Zentrum der Untersuchungen. Die daraus resultierenden Fragen beantwortet Brugger auf der Basis von liberalen und kommunitaristischen Theorien und gelangt so zu wohlabgewogenen Lösungen wie etwa bei den Problemen der Hassrede, dem Kreuz in der Schule oder auch der Folter. Dabei werden immer auch Erkenntnisse der Vergleichung des deutschen und amerikanischen Verfassungsrechts berücksichtigt.

Autor(en):
Stephan Kirste ist ordentlicher Universitätsprofessor für Rechts- und Sozialphilosophie an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg und Vorsitzender der Deutschen Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie. Zuvor war er Dekan der Deutschsprachigen Fakultät für Vergleichende Staats- und Rechtswissenschaften an der Deutschsprachigen Andrássy Gyula Universität Budapest. Er hat sich 2004 in Heidelberg habilitiert und erhielt die venia legendi für Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie, Verfassungsgeschichte der Neuzeit und Rechtssoziologie. Promoviert wurde er von der Juristischen Fakultät der Universität Freiburg. Er war 2006 Gastprofessor an der University of Virginia und ist seit 2001 Gastprofessor an verschiedenen Brasilianischen Universitäten. Neben zahlreichen Aufsätzen und Sammelbänden zu öffentlich-rechtlichen, rechtsphilosophischen, verfassungsvergleichenden und verfassungsgeschichtlichen Themen, sind 2010 seine 'Einführung in die Rechtsphilosophie' und bei Duncker & Humblot eine Monographie zu Recht und Zeit erschienen.

Helen Brugger studierte Rechtswissenschaften an der Berliner Humboldt-Universität (erstes Staatsexamen 2010) und an der Genfer Universität ("Certificat de droit transnational" 2007). Nach dem Referendariat am Landgericht Heidelberg mit Stationen in Stuttgart, Berlin und an der Deutschen Botschaft in Paris folgte im April 2013 das zweite Staatsexamen. Seit August 2013 ist sie DAAD-geförderte LL.M.-Studentin an der Georgetown University in Washington, D.C., USA. Neben Studium und Referendariat arbeitete sie 5 Jahre lang in einer großen Anwaltskanzlei im Bereich Arbeitsrecht, sowie über mehrere Semester als AG-Leiterin im Zivilrecht an der Universität Heidelberg und zeitweise als akademische Mitarbeiterin und Korrekturassistentin im Öffentlichen Recht an der Universität Mannheim.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Integration, Kommunikation und Konfrontation in Recht und Staat"
Kurzinformationen
  • Duncker & Humblot
  • 9783428140961
  • 21.10.2013
  • 1
  • 400
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
% Subskriptionspreis
vorbestellbar
% Subskriptionspreis
vorbestellbar
% Subskriptionspreis
vorbestellbar
% Subskriptionspreis
vorbestellbar
Kommunikationsmanagement

Günter Bentele  (Hrsg.) / Manfred Piwinger  (Hrsg.) / Gregor Schönborn  (Hrsg.)

Kommunikationsmanagement