Die Reichweite der Bindungswirkung von Zusagen in Eingemeindeverträgen der Gebietsreform in Baden-Württemberg

Die Reichweite der Bindungswirkung von Zusagen in Eingemeindeverträgen der Gebietsreform in Baden-Württemberg

von Christine Schielke

1. Auflage 2012
303 Seiten
Boorberg

Lieferstatus: lieferbar

38,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Veränderungen im kommunalen Bereich - wie die Finanznot der Gemeinden oder der... mehr
Produktinformationen "Die Reichweite der Bindungswirkung von Zusagen in Eingemeindeverträgen der Gebietsreform in Baden-Württemberg"

Beschreibung:
Veränderungen im kommunalen Bereich - wie die Finanznot der Gemeinden oder der demografische Wandel - sind heute Ursache dafür, dass Zusagen aus Eingemeindungsverträgen, die im Rahmen der Gemeindegebietsreform in den 1970er Jahren zahlreich geschlossen wurden, noch zu Streit zwischen den längst zusammengewachsenen Gemeinden führen.

Im Rahmen der Gemeindegebietsreform in den 1970er Jahren waren viele Gemeinden bereit, freiwillig ihre Selbstständigkeit zugunsten ihrer Eingemeindung in eine größere Gemeinde aufzugeben. Als Gegenleistung für den damit verbundenen Verlust ihrer Selbstständigkeit ließen sie sich von der sie aufnehmenden Gemeinde regelmäßig weitgehende Zusagen geben. Gegenstand vieler Eingemeindungsverträge sind deshalb Zusagen über die dauerhafte Erhaltung von Gemeindeeinrichtungen der eingegliederten Gemeinde, die deren bis zur Eingemeindung selbstständiges Infrastrukturniveau sichern sollten.

Nachdem der Abschluss der Eingemeindungsverträge inzwischen viele Jahre zurückliegt und die nachhaltigen Veränderungen im kommunalen Bereich nicht von der Hand zu weisen sind, untersucht die Autorin in diesem Buch, unter welchen Voraussetzungen solche Zusagen für die aufnehmenden Gemeinden noch bindend sind bzw. ob die Bindungswirkung ausnahmsweise durchbrochen werden darf.

Der erste Teil des Buches bietet einen Überblick über die Möglichkeiten der Eingemeindung und ihre rechtlichen Grundlagen. Der zweite Teil stellt die Voraussetzungen von Eingemeindungsverträgen anschaulich dar. Im dritten Teil des Buches folgt die Darstellung strittiger Zusagen aus Eingemeindungsverträgen anhand von Fällen aus der Rechtsprechung.

Das Buch bietet sowohl für Studierende als auch für Praktiker konkret umsetzbares Wissen.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Die Reichweite der Bindungswirkung von Zusagen in Eingemeindeverträgen der Gebietsreform in Baden-Württemberg"
Kurzinformationen
  • Boorberg
  • 9783415048362
  • 23.08.2012
  • 1
  • 303
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Handbuch Bauzeit

Andreas J. Roquette  (Hrsg.) / Markus Viering  (Hrsg.) / Prof.  Stefan Leupertz  (Hrsg.)

Handbuch Bauzeit
Baunutzungsverordnung

Gusatv-Adolf Stange

Baunutzungsverordnung