Enzyklopädie Europarecht

Enzyklopädie Europarecht

von Armin Hatje (Hrsg.) / Peter-Christian Müller-Graff (Hrsg.)

1. Auflage 2015
1829 Seiten
Nomos

Lieferstatus: lieferbar

168,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Das Europäische Wirtschaftsordnungsrecht prägt maßgeblich... mehr
Produktinformationen "Enzyklopädie Europarecht"

Beschreibung:

Das Europäische Wirtschaftsordnungsrecht prägt maßgeblich Inhalte und Entwicklungsrichtung des Europäischen Unionsrechts insgesamt und einen wesentliche Teil von Neuerungen in den mitgliedstaatlichen Rechtsordnungen. Mit den transnationalen Marktgrundfreiheiten und den Wettbewerbsregeln wurde 1958 Grund gelegt für zahlreiche Weiterungen des seinerzeitigen Gemeinschaftsrechts und heutigen Unionsrechts, ohne dass die impulsgebende Antriebskraft der Marktintegration bis heute erlahmt ist. Sie bestimmt auch nach dem Reformvertrag von Lissabon den Großteil legislativer, administrativer und judikativer Aufgaben der Union. Das bestimmende wirtschaftsordnungsrechtliche Prinzip der freien Koordination freier Angebote und freier Nachfragen hat nunmehr ihren normativ verbindlichen Orientierungspunkt auch ausdrücklich im Prinzip einer offenen, in hohem Maße wettbewerbsfähigen, sozialen Marktwirtschaft mit freiem und unverfälschtem Wettbewerb gefunden. Dieses Konzept entfaltet sich konsequent in verschiedene Aspekte, die im vorliegenden Band in elf Abschnitten systematisiert sind:

  • Das System des Europäischen Wirtschaftsordnungsrechts
  • Das Binnenmarktrecht der transnationalen Faktorfreiheiten (Arbeitnehmerfreizügigkeit, Niederlassungsfreiheit der Selbständigen und Unternehmen, Kapital- und Zahlungsverkehrsfreiheit)
  • Das Binnenmarktrecht der transnationalen Produktfreiheiten (Warenverkehrs- und Dienstleistungsfreiheit)
  • Das Binnenmarktrecht gegen Wettbewerbsbeschränkungen (Kartellverbot und Freistellungsrecht, Verbot des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung, Zusammenschlusskontrolle, Durchsetzungsrecht)
  • Das Binnenmarktrecht gegen unlauteren Wettbewerb
  • Das Binnenmarktrecht der Aufsicht über wettbewerbsverfälschende staatliche Beihilfen
  • Das Binnenmarktrecht des öffentlichen Auftragswesens
  • Das Binnenmarktrecht des geistigen Eigentums (gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht)
  • Das Binnenmarktrecht der wirtschaftlichen Regulierung
  • Das Binnenmarktrecht der Krisen von Unternehmen und Wirtschaft
  • Das Recht der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion

Die "Enzyklopädie Europarecht" legt in zehn Bänden eine aufeinander abgestimmte Durchdringung der einzelnen Bereiche des Gesamtsystems des Europarechts vor. In der Behandlung ihrer Gegenstände schreitet das Werk systematisch von den positiven konzeptionellen Grundlagen über die sich daraus ableitenden allgemeinen Regeln zu den Einzelfragen fort. Nahezu 200 ausgesuchte Autoren aus Wissenschaft und Praxis stellen den gesamten Bestand des Europarechts unter dem Postulat der Einheit systematisch dar.

Autor(en):
Bandherausgeber: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter-Christian Müller-Graff. Gesamtherausgeber der Enzyklopädie Europarecht: Prof. Dr. Armin Hatje und Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter-Christian Müller-Graff. Gesamtschriftleitung: Prof. Dr. Jörg Philipp Terhechte

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Enzyklopädie Europarecht"
Kurzinformationen
  • Nomos
  • 9783832972349
  • 07.01.2015
  • 1
  • 1829
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Zivilprozessordnung: ZPO

Heinz Thomas  (Hrsg.) / Hans Putzo  (Hrsg.) / Klaus Reichold  (Hrsg.) / Rainer Hüßtege  (Hrsg.) / Christian Seiler  (Hrsg.)

Zivilprozessordnung: ZPO
Juristische Methodik

Friedrich Müller / Ralph Christensen

Juristische Methodik
Europäische Methodenlehre

Karl Riesenhuber  (Hrsg.)

Europäische Methodenlehre