Grenzüberschreitende Titelgeltung in der Europäischen Union

Grenzüberschreitende Titelgeltung in der Europäischen Union

von Max Christoph Peiffer

1. Auflage 2012
749 Seiten
Duncker & Humblot

Lieferstatus: lieferbar

88,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Werden Zivilurteile im Ausland durchgesetzt, stellt sich die Frage, welche... mehr
Produktinformationen "Grenzüberschreitende Titelgeltung in der Europäischen Union"

Beschreibung:
Werden Zivilurteile im Ausland durchgesetzt, stellt sich die Frage, welche Wirkungen sie dort zeitigen. Dieses klassische Problem des Internationalen Zivilverfahrensrechts behandelt Max Peiffer auf Grundlage eines Vergleichs des deutschen, englischen und französischen Rechts. Sowohl für die Anerkennung ausländischer Urteile als auch deren Vollstreckbarerklärung entwickelt er ein eigenes Wirkungsmodell. Dabei zeigt sich, dass beiden Arten des Titelimports - entgegen einer verbreiteten These - derselbe Wirkmechanismus zugrunde liegt. Dieser ist - wie der Autor nachweist - auch dazu geeignet, die Effekte der neuen gemeinschaftsweit gültigen Titel des europäischen Rechts (u.a. EuTitelVO, EuMahnVO, EuBagatellVO) zu erklären. Max Peiffer liefert nicht nur einen theoretischen Beitrag, sondern beantwortet auch diverse Einzelfragen der Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Titel.

Rezension:
»[...] es [handelt] sich um ein europäisches Buch, das auf seinem Gebiet Maßstäbe setzt.« Prof. Dr. Andreas Piekenbrock, in: Zeitschrift für Gemeinschaftsprivatrecht, 4/2013 »[...] Die sehr gründlich recherchierte und sorgfältig begründete Arbeit liefert einen wertvollen Beitrag dazu, Widersprüchlichkeiten bei der Zuordnung von Urteilswirkungen im Rahmen der Anerkennung und Vollstreckung aufzudecken und insbesondere die noch recht junge Generation europaweit vollstreckbarer Titel stimmig in den bisher bestehenden Raum einzuordnen. [...]« Robert Magnus, in: RabelsZ, Bd. 77, 3/2013

Autor(en):
Nach dem Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München legte Max Peiffer 2008 das Erste Juristische Examen ab. Danach arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Münchener Institut für Internationales Recht auf dem Gebiet des Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrechts. Nach der Promotion absolvierte er am Kammergericht Berlin das Referendariat (2010 bis 2012) mit Stationen u.a. im Bundeswirtschaftministerium (Europarechtsabteilung), bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei und in Wellington (Neuseeland).

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Grenzüberschreitende Titelgeltung in der Europäischen Union"
Kurzinformationen
  • Duncker & Humblot
  • 9783428137213
  • 04.05.2012
  • 1
  • 749
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Zivilprozessordnung: ZPO

Heinz Thomas  (Hrsg.) / Hans Putzo  (Hrsg.) / Klaus Reichold  (Hrsg.) / Rainer Hüßtege  (Hrsg.) / Christian Seiler  (Hrsg.)

Zivilprozessordnung: ZPO
Juristische Methodik

Friedrich Müller / Ralph Christensen

Juristische Methodik
Europäische Methodenlehre

Karl Riesenhuber  (Hrsg.)

Europäische Methodenlehre