Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 35
Genehmigungsverwaltungsrecht

Meinhard Schröder

Genehmigungsverwaltungsrecht
Beschreibung: Genehmigungsvorbehalte durchziehen das gesamte öffentliche Recht und finden eine deutlich weitere Verbreitung, als es die gängige Differenzierung zwischen präventiven und repressiven Verboten mit Erlaubnisvorbehalt...
124,00 €
Merken
Kohärenz im Internationalen Privat- und Verfahrensrecht der Europäischen Union

Jan Hein  (Hrsg.) / Giesela Rühl  (Hrsg.)

Kohärenz im Internationalen Privat- und Verfahrensrecht der Europäischen Union
Beschreibung: Seit der Verabschiedung des Vertrags von Amsterdam im Jahre 1997 hat die Europäische Union eine Vielzahl von Verordnungen auf dem Gebiet des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts erlassen. Die daraus resultierenden...
79,00 €
Merken
Das Recht des Rechtspluralismus

Ralf Seinecke

Das Recht des Rechtspluralismus
Beschreibung: Rechtspluralismus zählt zu den Schlüsselbegriffen der neuen globalen, inter- oder transnationalen Rechtswelt. Aber was bedeutet Rechtspluralismus? Kann und darf Recht plural verfasst sein? Und was folgt aus dem...
94,00 €
Merken
Möglichkeiten und Grenzen einer eigentumsrechtlichen Entflechtung nach Art. 7 VO 1 / 2003

Christian Krings

Möglichkeiten und Grenzen einer eigentumsrechtlichen Entflechtung nach Art. 7...
Die Frage nach der Möglichkeit, aus Wettbewerbsgründen die eigentumsrechtliche Entflechtung eines Unternehmens anzuordnen, beschäftigt die Rechtswissenschaft bereits seit vielen Jahren; erst in jüngerer Vergangenheit hat die Diskussion...
75,00 €
Merken
Derzeitige Rolle und zukünftige Perspektive des EuGH im     Mehrebenensystem des Grundrechtsschutzes in Europa

Meike Hentschel-Bednorz

Derzeitige Rolle und zukünftige Perspektive des EuGH im Mehrebenensystem...
Mit zunehmender Übertragung von Kompetenzen von der nationalen auf die europäische bzw. völkerrechtliche Ebene nimmt gleichsam auch das Schutzbedürfnis des Einzelnen zu, effektiven Rechtsschutz auch gegenüber grundrechtsverletzenden...
68,00 €
Merken
Die räumliche Marktabgrenzung nach der Bagatellmarktklausel des § 35 Abs. 2 S. 1 Nr.2 GWB

Jens Steger

Die räumliche Marktabgrenzung nach der Bagatellmarktklausel des § 35 Abs. 2...
Innerhalb der Vorschriften über die Zusammenschlusskontrolle in §§ 35 ff. GWB befindet sich die Bagatellmarktklausel systematisch im Bereich der sog. „Toleranzklauseln“ in § 35 Abs. 2 GWB. Gem. § 35 Abs. 2 S. 1 Nr. 2 GWB gilt die...
65,00 €
Merken
Der Treuhänder in der europäischen Fusionskontrolle

Jonas S. Brückner

Der Treuhänder in der europäischen Fusionskontrolle
Die Europäische Kommission überwacht die Umsetzung von Auflagen und Bedingungen ihrer Fusionskontrollentscheidungen praktisch nicht mehr selbst. Sie bedient sich vielmehr privater Dritte so genannter Treuhänder, die mit ihrer Zustimmung...
54,00 €
Merken
Implementierung und Rechtsbefolgung in der Streitschlichtung der WTO

Dr.  Arthur Steinmann

Implementierung und Rechtsbefolgung in der Streitschlichtung der WTO
Das Streitschlichtungsverfahren der WTO („Dispute Settlement Understanding“, DSU) enthält ein besonderes Verfahren, das an dem Punkt ansetzt, an dem andere völkerrechtliche (und nationalstaatliche) Streitschlichtungssysteme ihr Ende...
61,00 €
Merken
Städtebauliche Investorenverträge im Lichte des GWB-Vergaberechts

Dr. iur.  Jens Christoph Tilse

Städtebauliche Investorenverträge im Lichte des GWB-Vergaberechts
Städtebauliche Investorenverträge sind gerade in Zeiten leerer öffentlicher Kassen als Instrument der kooperativen Stadtentwicklung von wesentlicher praktischer Bedeutung. Die Umsetzung städtebaulicher Projekte zur Verfolgung kommunaler...
46,00 €
Merken
Der Beseitigungsanspruch im Kartellrecht

Dr.  Hendrik van Echten

Der Beseitigungsanspruch im Kartellrecht
Die 7. GWB-Novelle 2005 hat mit der Neuformulierung des § 33 Abs. 1 GWB den Beseitigungsanspruch in das Repertoire zivilrechtlicher Ansprüche bei Verstößen gegen deutsches und europäisches Kartellrecht aufgenommen und diesen Anspruch...
52,00 €
Merken
Gemeinschaftliche Infrastrukturverantwortung der Mitgliedstatten im Rahmen des Wettbewerbs

Dr.  Volker Köhler

Gemeinschaftliche Infrastrukturverantwortung der Mitgliedstatten im Rahmen...
Mit dem Aufbau und Ausbau der transeuropäischen Netze sollen in den Bereichen Verkehr, Energie und Telekommunikation grenzüberschreitende Netze in Europa entstehen, um den gemeinschaftlichen Binnenmarkt im Sinne des EG-Vertrags zu...
64,00 €
Merken
1 von 35