Zeit und Ungewissheit im Recht

Zeit und Ungewissheit im Recht

von Ulrich Hösch (Hrsg.)

1. Auflage 2011
600 Seiten
Boorberg

Lieferstatus: lieferbar

98,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Das von Ulrich Hösch zum 70. Geburtstag von Wilfried Berg herausgegebene Liber... mehr
Produktinformationen "Zeit und Ungewissheit im Recht"

Beschreibung:
Das von Ulrich Hösch zum 70. Geburtstag von Wilfried Berg herausgegebene Liber amicorum »Zeit und Ungewissheit im Recht« knüpft thematisch an die Schwerpunkte von Wilfried Bergs akademischer Tätigkeit an.

Die im Tatsächlichen wurzelnde Frage, wie sich technologisch, wissenschaftlich und rechtlich komplex zu beurteilende Fragen in Zukunft entwickeln und welche rechtlichen Forderungen an die Absicherung von Zulassungsentscheidungen zu stellen sind, bilden nach wie vor zentrale Fragen der rechtswissenschaftlichen Diskussion. Entsprechend der fundiert angelegten Tätigkeit des Jubilars beschränkt sich die Auswahl der Beiträge nicht auf rechtswissenschaftliche Fragestellungen, sondern greift in die Fachwissenschaft aus.

Peter Oberender, Torsten Eymann und Jörg Maier stellen die Behandlung der Ungewissheit bei volkswirtschaftlichen, technologischen und raumordnerischen Problemen dar. Das juristische Spektrum reicht von Fragen des Naturschutzes (Steffen Kautz, Ulrich Hösch) über beamten- und arbeitsrechtliche Probleme (Wolfgang Gitter, Theodor Keck, Renate Oxenknecht-Witzsch) zu den aktuellen Grundsatzfragen des Budget- und Steuerrechts (Heinrich Weber-Grellet, Sebastian Höhler), des Verkehrs-, des Wasser- und Gasrechts (Lorenz Kaiser, Jan Werner, Nicole Weiß, Nicol Spreng, Jürgen Salzwedel, Hinnerk Wißmann).

Aber auch die grundlegenden Fragestellungen im gerichtlichen und anwaltlichen Alltag (Robert Dragunski, Gabriele Wiesend) werden mit Liebe zu Detail beleuchtet und stehen neben Beiträgen von höchstem wissenschaftlichem Niveau (Harro Otto, Arnd Kulow, Rudolf Streinz, Peter Michael Huber).

Dem Wirken und Anspruch des Jubilars wird nicht nur gerecht, dass ein Richter des Bundesverfassungsgerichts (Huber) und ein Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof (Weber-Grellet) an der Freundesgabe mitgewirkt haben, sondern dass auch die gesellschaftlich/literarische Sicht auf die Tätigkeit des Juristen vorgestellt wird (Nora und Bernhard Weck). Dies entspricht dem stets reflektierenden Wirken des Jubilars.

In dieser Spannweite von Fragen des Völker- und Europarechtrechts (Markus Kotzur, Jörg Gundel, Kay Windhorst) bis hin zu den spannenden Fragen des Gewerberechts (Stephan Rixen, Markus Möstl) werden Fragen aus dem Schaffen Wilfried Bergs aufgegriffen.

Das von Peter Häberle charmant eingeleitete Buch bietet den Zugriff auf aktuelle Fragen der Rechtswissenschaft und ist ein überzeugendes Dokument, wie die Erkenntnisse der Wissenschaft die Praxis befruchten und umgekehrt.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Zeit und Ungewissheit im Recht"
Kurzinformationen
  • Boorberg
  • 9783415047112
  • 28.09.2011
  • 1
  • 600
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Stiftungsrecht

Andreas Schlüter / Stefan Stolte

Stiftungsrecht
Grundlagen der Unternehmensbesteuerung

Cornelia Kraft / Gerhard Kraft

Grundlagen der Unternehmensbesteuerung
Klausurenbuch für Steuerfachwirte

Volker Schuka / Hans-Joachim Röhle / Thomas Wiegmann

Klausurenbuch für Steuerfachwirte