Die Organtransplantation - Rechtsfragen bei knappen medizinischen Ressourcen

Die Organtransplantation - Rechtsfragen bei knappen medizinischen Ressourcen

von Hans Lilie (Hrsg.) / Henning Rosenau (Hrsg.) / Hakan Hakeri (Hrsg.)

1. Auflage 2011
203 Seiten
Nomos

Lieferstatus: lieferbar

52,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Der Band behandelt die aktuellen Probleme der Transplantation, die sich... mehr
Produktinformationen "Die Organtransplantation - Rechtsfragen bei knappen medizinischen Ressourcen"

Beschreibung:
Der Band behandelt die aktuellen Probleme der Transplantation, die sich angesichts der geringen Zahl gespendeter Organe schlagwortartig mit dem Stichwort "Tod auf der Warteliste" umschreiben lassen. Die Debatte ist durch die Lebendspende von Frank-Walter Steinmeier neu aufgeflammt. Die Fragen stehen auch deshalb auf der Tagesordnung, weil in diesem Jahr der Bundestag eine EU-Richtlinie zur Transplantation umsetzen muss.

Soll die erweiterte Zustimmungslösung durch die Widerspruchslösung ersetzt werden? Erstmals wird in Deutschland ausführlich das spanische Modell auf der Grundlage der Widerspruchslösung vorgestellt. Berücksichtigung findet auch der sogenannte Framing-Effekt, wie ihn die Erkenntnispsychologie kennt.

Als Alternative zur Organspende bietet sich die Lebendspende an. Behandelt sind neue medizinische Verfahren, das Paternalismusproblem und der Organhandel.

Optimierungen der Organallokation werden aus volkswirtschaftlicher Sicht diskutiert, Allokationsauffälligkeiten und der Transplantationstourismus vervollständigen die Thematik.

Informationen zur Reihe:

Schriften zum Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht

Herausgegeben von Prof. Dr. Marion Albers, Prof. Dr. Ivo Appel, Prof. Dr. Ulrich M. Gassner und Prof. Dr. Henning Rosenau

Das Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht hat sich mittlerweile zu einem eigenständigen Fachgebiet entwickelt. Es schließt nicht nur die klassischen Felder des Arzt-Patienten-Verhältnisses und der zivil- oder strafrechtlichen Verantwortung für die medizinische Behandlung ein, sondern erstreckt sich ebenso auf den gesellschaftlich und wirtschaftlich relevanten Gesundheitssektor wie auf grundlegende ethischen Fragen, etwa im Bereich der Stammzellforschung oder der Gendiagnostik. Die Reihe ist intra- und interdisziplinär ausgerichtet und steht auch Arbeiten aus anderen Disziplinen offen.

Autor(en):
Prof. Dr. iur. Hans Lilie, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsvergleichung und Medizinrecht, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Dr. Henning Rosenau - Wiss. Ass. - ist Hochschullehrer an der Abteilung für Arzt- und Arzneimittelrecht der Juristischen Fakultät der Universität Göttingen.

Seit 2005 ist Prof. Dr. Hakeri Direktor des Lehrstuhls für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Selcuk Universität in Konya.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Die Organtransplantation - Rechtsfragen bei knappen medizinischen Ressourcen"
Kurzinformationen
  • Nomos
  • 9783832967345
  • 01.08.2011
  • 1
  • 203
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Gesamtes Medizinrecht

Karl Otto Bergmann  (Hrsg.) / Burkhard Pauge  (Hrsg.) / Heinz-Dietrich Steinmeyer  (Hrsg.)

Gesamtes Medizinrecht
Besonderes Verwaltungsrecht

Dirk Ehlers  (Hrsg.) / Michael Fehling  (Hrsg.) / Hermann Pünder  (Hrsg.)

Besonderes Verwaltungsrecht
Gesundheitsrecht

Gerhard Igl  (Hrsg.) / Felix Welti  (Hrsg.)

Gesundheitsrecht