Die Qualifikationsanforderung an Anlageberater

Die Qualifikationsanforderung an Anlageberater

von Linda Fedchenheuer

1. Auflage 2014
322 Seiten
Nomos

Lieferstatus: lieferbar

79,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: In den vergangenen Jahren offenbarten Testberatungen regelmäßig die mangelhafte... mehr
Produktinformationen "Die Qualifikationsanforderung an Anlageberater"

Beschreibung:
In den vergangenen Jahren offenbarten Testberatungen regelmäßig die mangelhafte Qualität vieler Anlageberatungen. Dem begegnet seit 1.11.2012 eine aufsichtsrechtliche Norm zur Qualifikation der Anlageberater. § 34d Abs. 1 S. 1 WpHG und die WpHGMaAnzV normieren die erforderliche Sachkunde und Zuverlässigkeit der Anlageberater. § 34d Abs. 4 WpHG stattet die BaFin mit neuen Sanktionskompetenzen aus.

Die Arbeit konkretisiert die einschlägigen Vorschriften und diskutiert deren Rechtmäßigkeit. Der Regulierungsbedarf der Vorschrift beruht vor allem auf ökonomischen Überlegungen: Informationsasymmetrien der Anleger eröffnen opportunistische Verhaltensspielräume des Anlageberaters. Deshalb analysiert die Arbeit die Qualifikationsanforderung auf Grundlage der Prinzipal-Agenten-Theorie und diskutiert Regulierungsansätze de lege ferenda unter ökonomischen und rechtlichen Gesichtspunkten. Dabei fließen einschlägige Vorschriften der Gewerbeordnung und der britischen Financial Conduct Authority ein.
 
In recent years, the poor quality of investment advice was regularly disclosed. Since 1st November 2011, a regulatory provision concerning the qualification of investment advisers has countered this problem. The adequate level of knowledge and reliability of the investment adviser is required by § 34d Par. 1 S. 1 WpHG, and the WpHGMaAnzV. § 34d Par. 4 WpHG provides the BaFin with a new sanctioning power.

The paper precisely defines the relevant provisions and discusses their legality. The need for regulation is primarily based on economic reasoning: information asymmetry allows opportunistic behavior of the investment adviser.

Therefore, adhering to the principal-agent theory, the paper analyses the qualification requirement and examines regulatory approaches de lege ferenda under an economic and legal perspective. Thereby, relevant provisions of the Trade Regulation Act (GewO) and the British Financial Conduct Authority are considered.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Die Qualifikationsanforderung an Anlageberater"
Kurzinformationen
  • Nomos
  • 9783848715329
  • 30.10.2014
  • 1
  • 322
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Europäisches Kapitalmarktrecht

Hendrik Brinckmann  (Hrsg.) / Philipp Koch  (Hrsg.) / Lars Teigelack  (Hrsg.) / Nikolai Vokuhl  (Hrsg.) / Fabian Walla  (Hrsg.) / Malte Wundenberg  (Hrsg.) / Rüdiger Veil  (Hrsg.)

Europäisches Kapitalmarktrecht
Privatrecht

Wolfgang Kallwass / Peter Abels

Privatrecht