Die Auslegung des § 51 S.1 UrhG n.F. in der Informationsgesellschaft am Beispiel der "Google-Bildersuche"

Die Auslegung des § 51 S.1 UrhG n.F. in der Informationsgesellschaft am Beispiel der "Google-Bildersuche"

von Dr. Johanna Haesemann

1. Auflage 2012
256 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

64,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Johanna Haesemann Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, welche Möglichkeiten der... mehr
Produktinformationen "Die Auslegung des § 51 S.1 UrhG n.F. in der Informationsgesellschaft am Beispiel der "Google-Bildersuche""

Johanna Haesemann

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, welche Möglichkeiten der Auslegung des § 51 S.1 UrhG n.F. vor den Besonderheiten des digitalen Zeitalters bestehen. Als Novum unter den traditionell eng und kasuistisch gefassten Urheberrechtsschranken enthält das neue Zitatrecht nunmehr eine Generalklausel, deren Reichweite insbesondere im Hinblick auf die gestiegene Bedeutung der Informationsfreiheit untersucht wird.
Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Die Auslegung des § 51 S.1 UrhG n.F. in der Informationsgesellschaft am Beispiel der "Google-Bildersuche""
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 978-3-452-27747-3
  • 07.05.2012
  • 1
  • 256
  • Geistiges Eigentum und Wettbewerb
  • kartoniert
  • 07.05.2012
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
vorbestellbar
Urheberrechtsgesetz: UrhG

Gernot Schulze / Thomas Dreier

Urheberrechtsgesetz: UrhG
Urheberrecht

Artur-Axel Wandtke  (Hrsg.) / Claire Dietz  (Hrsg.) / Michael Kauert  (Hrsg.) / Sebastian Schunke  (Hrsg.) / Kirsten-Inger Wöhrn  (Hrsg.)

Urheberrecht