RDG: Rechtsdienstleistungsgesetz

RDG: Rechtsdienstleistungsgesetz

von Martin Henssler (Hrsg.) / Christian Deckenbrock (Hrsg.)

4. Auflage 2014
692 Seiten
C.H. Beck

Lieferstatus: lieferbar

79,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Mit dem Gesetz zur Neuregelung des Rechtsberatungsrechts vom 12.12.2007 wurde... mehr
Produktinformationen "RDG: Rechtsdienstleistungsgesetz"

Beschreibung:

Mit dem Gesetz zur Neuregelung des Rechtsberatungsrechts vom 12.12.2007 wurde das aus dem Jahr 1935 stammende Rechtsberatungsgesetz (RBerG) vollständig aufgehoben und in Form des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) von einer zeitgemäßen gesetzlichen Regelung abgelöst.

Seit dem 1.7.2008 regeln daher die Vorschriften des RDG, welche Personen in welchem Umfang auf dem wirtschaftlich lukrativen Rechtsberatungsmarkt tätig werden dürfen. Ungeachtet des prinzipiell fortbestehenden Anwaltsmonopols drängen dabei auch viele nichtanwaltliche Anbieter auf den Markt.

Beispielhaft sei auf Rechtsdienstleistungen von wirtschaftsnahen Beratungsberufen, von Versicherungsunternehmen und Kfz-Werkstätten verwiesen oder auf das Gebiet der betrieblichen Altersversorgung.

Dieser neue Kommentar wertet alle Erkenntnisse der Rechtsprechung und Beratungspraxis zu dem 2008 neu in Kraft getretenen RDG umfassend aus und bereitet diese wissenschaftlich fundiert und praxisnah auf.
Damit unterscheidet er sich grundlegend von den Werken, die unmittelbar oder kurz nach dem Inkrafttreten des neuen RDG vorgelegt wurden und sich im Wesentlichen nur auf die amtliche Gesetzesbegründung stützen konnten.
Das Werk hat den Rechtsstand 1.11.2014. Das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken vom 1.10.2013 mit den Neuregelungen in § 11a RDG zu Darlegungs- und Informationspflichten bei Inkassodienstleistungen, in § 13a RDG über Aufsichtsmaßnahmen und in § 15b RDG bei Betrieb ohne Registrierung ist berücksichtigt.

Der Kommentar

  • führt den Rennen/Caliebe, das Standardwerk zum RBerG, fort
  • enthält eine ausführliche Erläuterung aller Vorschriften des RDG, der RDV und des RDGEG
  • ist eine wissenschaftlich profunde, aber jederzeit praxisnahe Darstellung unter umfassender Auswertung der Rechtsprechung
  • berücksichtigt alle sieben Änderungsgesetze seit Inkrafttreten des RDG einschließlich des erst zum 1.11.2014 in Kraft getretenen § 11a RDG

Der Titel ist in den beiden Beck-Online Modulen Zivilrecht premium und Anwalt premium Ergänzungsmodul Anwaltsrecht enthalten.

Autor(en):

Herausgegeben von Dr. Christian Deckenbrock, Akademischer Rat an der Universität zu Köln und Prof. Dr. Martin Henssler, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht, des Instituts für Anwaltsrecht und des Europäischen Zentrums für Freie Berufe an der Universität zu Köln. Beide Herausgeber sind durch zahlreiche Veröffentlichungen im Bereich des Rechtsdienstleistungsrechts und des Berufsrechts bekannt.


Bearbeitet von Dr. Christian Deckenbrock; Wolfgang Dötsch, Richter am Oberlandesgericht; Dr. Borbála Dux LL.M., Rechtsreferentin am EuGH; Prof. Dr. Martin Henssler; Dr. Melanie Rillig, Richterin am Landgericht, und Dirk Seichter, Vorsitzender Richter am Landgericht

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "RDG: Rechtsdienstleistungsgesetz"
Kurzinformationen
  • C.H. Beck
  • 9783406570605
  • 01.12.2014
  • 4
  • 692
Oft zusammen gekauft mit ...