Kommentar zum Lugano-Übereinkommen (LugÜ)

Kommentar zum Lugano-Übereinkommen (LugÜ)

von Thierry Augsburger / Bernhard Berger / Roberto Dallafior / Daniele Favalli / Myriam Gehri / Thomas Gelzer / Claudia Götz Staehelin / Andreas Güngerich / Dieter Hofmann / Peter Hostansky / David Jenny / Oliver M. Kunz / Matthias Lerch / Ramon Mabillard / Barbara Meyer / Christian Oetiker / Thomas Rohner / Rolf Schuler / Mladen Stojiljkovic / Thomas Weibel

1. Auflage 2011
1197 Seiten
Helbing & Lichtenhahn

Lieferstatus: lieferbar

315,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Der «Basler» zum revidierten LugÜ. Höchste Kompetenz in Sachen internationales... mehr
Produktinformationen "Kommentar zum Lugano-Übereinkommen (LugÜ)"

Beschreibung:
Der «Basler» zum revidierten LugÜ.

Höchste Kompetenz in Sachen internationales Zivilprozessrecht.

Per 1. Januar 2011 wurde das schweizerische Zivilprozessrecht revolutioniert: Nicht nur ist die Schweizerische Zivilprozessordnung als erste gesamtschweizerische Kodifizierung des Prozessrechts in Kraft getreten, sondern es wurde zeitgleich auch das Lugano-Übereinkommen umfassend revidiert. Diese Veränderungen sind für die zivilprozessuale Praxis von zentraler, ja epochaler Bedeutung.
Im Rahmen seiner Revision hat einerseits das Lugano-Übereinkommen selbst zahlreiche Änderungen erfahren, die in der Praxis der Anwälte und Gerichte Konsequenzen haben werden. Andererseits hat sich der Gesetzgeber entschieden, das innerstaatliche Recht in relevanten Punkten an das Übereinkommen anzugleichen und anzupassen, was ebenfalls zu wesentlichen Änderungen geführt hat. Es war daher an der Zeit, neben der neuen ZPO, dem IPRG und dem SchKG auch dem Lugano-Übereinkommen einen eigenen Basler Kommentar zu widmen.

Auf dem bewährt hohen Standard der Basler Kommentare erläutern praxiserfahrene, auf Prozessführung spezialisierte Anwältinnen und Anwälte
- konzis, umfassend und praxisnah das gesamte revidierte Lugano-Übereinkommen;
- werten die neueste Rechtsprechung und Literatur aus
- fassen den aktuellen Stand der Lehrmeinungen prägnant zusammen und
- liefern neben zahlreichen praktischen Hinweisen auch den Gesetzestext in allen drei Amtssprachen sowie auf Englisch.

Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der «Schweizer Perspektive», also der Einordnung des Übereinkommens in die - und seiner Umsetzung unter der - Schweizer Prozesslandschaft.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Kommentar zum Lugano-Übereinkommen (LugÜ)"
Kurzinformationen
  • Helbing & Lichtenhahn
  • 9783719028190
  • 10.06.2011
  • 1
  • 1197
Oft zusammen gekauft mit ...