The European Private Company - Societas Privata Europaea (SPE)

The European Private Company - Societas Privata Europaea (SPE)

von Heribert Hirte (Hrsg.) / Christoph Teichmann (Hrsg.)

1. Auflage 2012
508 Seiten
De Gruyter

Lieferstatus: lieferbar

169,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: The planned European legal form Societas Privata Europaea (SPE) is a limited... mehr
Produktinformationen "The European Private Company - Societas Privata Europaea (SPE)"

Beschreibung:
The planned European legal form Societas Privata Europaea (SPE) is a limited liability company of a closed group of shareholders, and thus is comparable to the German GmbH. At the European-level, the SPE serves as a supplement to the European Limited Liability Company (SE), which proved to be too difficult for small and medium-sized companies for various reasons. The SPE will be introduced on the basis of a European regulation, the content of which has been largely agreed to by the member states.
 
- Auf die Societas Privata Europaea (SPE) wartet der exportorientierte Mittelstand seit vielen Jahren.
- Die SPE kann schnell und kostengünstig für die Neugründung einer Auslandsaktivität eingesetzt werden
oder durch Formwechsel aus einer nationalen Gesellschaft entstehen.
- Sie erlaubt die Bildung eines Netzes von ausländischen Vertriebs- und Servicegesellschaften in einer
europaweit einheitlich anerkannten Rechtsform.
- Ein internationales Autorenteam beleuchtet die praktisch wichtigen Grundfragen der neuen Rechtsform
aus wissenschaftlich vertiefter Perspektive.
- Die Autoren aus Dänemark, Deutschland, England, den Niederlanden, Polen und Spanien sind l
angjährige Spezialisten auf ihrem Gebiet und sowohl wissenschaftlich als auch praktisch ausgewiesen.


Mit der Societas Privata Europaea (SPE) wird eine europäische Rechtsform eingeführt, auf die der exportorientierte Mittelstand seit vielen Jahren wartet. Die SPE kann schnell und kostengünstig für die Neugründung einer Auslandsaktivität eingesetzt werden oder durch Formwechsel aus einer nationalen Gesellschaft entstehen. Sie erlaubt außerdem die Bildung eines Netzes von ausländischen Vertriebs- und Servicegesellschaften in einer europaweit einheitlich anerkannten Rechtsform.

Rechtsberater und Rechtswissenschaftler müssen für die Betrachtung der rechtlichen Einzelfragen in der SPE eine europäische Perspektive einnehmen. In dem ECFR-Sonderheft beleuchtet daher ein internationales Autorenteam die praktisch wichtigen Grundfragen der neuen Rechtsform aus wissenschaftlich vertiefter Perspektive: Gründung und Registerverfahren, anwendbares Recht, praktische Einsatzmöglichkeiten der SPE, Gläubigerschutz, innere Ordnung, Geschäftsleiterpflichten, Schutz von Minderheitengesellschaftern, Anfechtungsklagen gegen Gesellschafterbeschlüsse, Mitbestimmung der Arbeitnehmer, Steuerrecht. Die Autoren aus Dänemark, Deutschland, England, den Niederlanden, Polen und Spanien sind langjährige Spezialisten auf ihrem Gebiet und sowohl wissenschaftlich als auch praktisch ausgewiesen.

Autor(en):
Heribert Hirte, Universität Hamburg; Christoph Teichmann, Universität Würzburg.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "The European Private Company - Societas Privata Europaea (SPE)"
Kurzinformationen
  • De Gruyter
  • 9783110260441
  • 20.12.2012
  • 1
  • 508
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Vertrags- und Formularbuch

Klaus J. Hopt  (Hrsg.)

Vertrags- und Formularbuch
Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts

Hans Gummert  (Hrsg.) / Lutz Weipert  (Hrsg.)

Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts
Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts

Hans Gummert  (Hrsg.) / Volker Beuthien  (Hrsg.)

Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts