The German and Romanian Abuse of Market Dominance in the Light of Article 102 TFEU

The German and Romanian Abuse of Market Dominance in the Light of Article 102 TFEU

von Anca Daniela Chirita

1. Auflage 2011
395 Seiten
Nomos

Lieferstatus: lieferbar

98,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Das Buch erläutert umfassend die materiellen Rechtsvorschriften über den... mehr
Produktinformationen "The German and Romanian Abuse of Market Dominance in the Light of Article 102 TFEU"

Beschreibung:
Das Buch erläutert umfassend die materiellen Rechtsvorschriften über den Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung durch Unternehmen im deutschen, rumänischen und europäischen Wettbewerbs- und Kartellrecht. Dabei berücksichtigt das Werk auch die relevanten ökonomischen Ansätze sowie die wirtschaftspolitischen Zielsetzungen der Europäischen Union nach Lissabon.

Die Autorin macht deutlich, dass die Leitlinien der EU-Kommission schon Vorüberlegungen für ein wirkungsbasiertes und ergebnisorientiertes Kartellrecht enthalten, das sich nicht mehr auf die statische Marktstruktur, sondern auf Wettbewerbseffekte und die konkreten Marktauswirkungen konzentriert. Das Werk erläutert außerdem neue Interpretationen von Artikel 102 AEUV, die auch den dynamischen Wettbewerb einbeziehen.

Informationen zur Reihe:

Schriften des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes - Rechtswissenschaft

Herausgegeben von Professor Dr. Werner Meng, Professor Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Georg Ress, Professor Dr. Torsten Stein

Die Schriftenreihe veröffentlicht Monographien zu grundsätzlichen oder aktuellen Themen des Europarechts und schließt dabei sowohl die Europäische Union als auch den Europarat (und hier insbesondere sein Menschenrechtsschutzsystem) ein. Veröffentlicht werden auch Monographien zu Themen an der Schnittstelle von Europarecht und Völkerrecht und zum Wirtschaftsvölkerrecht (insbesondere zur WTO). Daneben werden auch Forschungsergebnisse aus dem Europa-Institut und die Referate spezialisierter Tagungen publiziert. Es ist ein Anliegen dieser Reihe, Nachwuchswissenschaftlern ein Forum zu bieten, daher werden überwiegend herausragende Dissertationen und in Ausnahmefällen auch Magisterarbeiten in ihr veröffentlicht. Auch wenn die Mehrzahl der Monographien und Tagungsbände im Europa-Institut bzw. an der Universität des Saarlandes entstanden sind, ist dies keine Voraussetzung für die Aufnahme in die Schriftenreihe.
 
The book approaches the substantive provisions on the abuse of dominance by undertakings, the relevant economic and historically rooted approaches, including EU competition policy goals after Lisbon, based on the German and Romanian legal context, competition enforcement and experience. It analyses the relevance of stricter national rules especially of non-dominant undertakings based on traders' performance as a distinct field of law focused on the exploitative abuse as unfair methods of competition. It highlights how the Commission's Guidance Paper included an incipient model of more effects-based competition law that departs from the static market structure focus on exclusionary abuse and focuses on harm and efficiencies. It also covers recent cases on the misuse of intellectual and industrial property rights, including unified standards and smaller businesses, and explains the thin borderline between free and fair competition based on open markets and public policy, with innovation balancing respectively. The book gradually advances new interpretations of Article 102 TFEU to include dynamic competition and concludes with a developing Union trading law in need of a Regulation governing aspects of fair competition and relevant administrative criteria.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "The German and Romanian Abuse of Market Dominance in the Light of Article 102 TFEU"
Kurzinformationen
  • Nomos
  • 9783832964351
  • 19.04.2011
  • 1
  • 395
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Wettbewerbsrecht

Ulrich Immenga  (Hrsg.) / Ernst-Joachim Mestmäcker  (Hrsg.) / Albrecht Bach  (Hrsg.) / Jürgen Basedow  (Hrsg.) / Jörg Biermann  (Hrsg.) / Jochen Burrichter  (Hrsg.) / Gerhard Dannecker  (Hrsg.) / Meinrad Dreher  (Hrsg.) / Ulrich Ehricke  (Hrsg.) / Reinhard Ellger  (Hrsg.) / Volker Emmerich  (Hrsg.) / Andreas Fuchs  (Hrsg.) / Andreas Heinemann  (Hrsg.) / Thomas Tobias Hennig  (Hrsg.) / Alfred Kellermann  (Hrsg.) / Siegfried Klaue  (Hrsg.) / Torsten Körber  (Hrsg.) / Kurt Markert  (Hrsg.) / Wernhard Möschel  (Hrsg.) / Eckard Rehbinder  (Hrsg.) / Kurt Lennart Ritter  (Hrsg.) / Karsten Schmidt  (Hrsg.) / Heike Schweitzer  (Hrsg.) / Dieter Schweizer  (Hrsg.) / Kurt Stockmann  (Hrsg.) / Hanns Ullrich  (Hrsg.) / Winfried Veelken  (Hrsg.) / Sven Völcker  (Hrsg.) / Daniel Zimmer  (Hrsg.)

Wettbewerbsrecht
Wettbewerbsrecht

Ulrich Immenga  (Hrsg.) / Ernst-Joachim Mestmäcker  (Hrsg.)

Wettbewerbsrecht
Wettbewerbsrecht

Ulrich Immenga  (Hrsg.) / Ernst-Joachim Mestmäcker  (Hrsg.)

Wettbewerbsrecht