Zulässigkeit und Folgen der Verwendung von Drittnamen in der Personenfirma (AHW 217)

Zulässigkeit und Folgen der Verwendung von Drittnamen in der Personenfirma (AHW 217)

von Dr. Dominik Kuhn

1. Auflage 2015
482 Seiten, gebunden
Carl Heymanns Verlag

Lieferstatus: lieferbar

125,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Dominik Kuhn Im Zuge der Reform des Firmenrechts im Jahre 1998 ist im... mehr
Produktinformationen "Zulässigkeit und Folgen der Verwendung von Drittnamen in der Personenfirma (AHW 217)"

Dominik Kuhn

Im Zuge der Reform des Firmenrechts im Jahre 1998 ist im rechtswissenschaftlichen Schrifttum und in der Rechtsprechung die Streitfrage entstanden, ob und gegebenenfalls unter welchen Voraussetzungen Einzelkaufleute und Handelsgesellschaften ihre Firma aus dem bürgerlich-rechtlichen Namen eines Nicht-Inhabers oder Nicht-Gesellschafters bilden können. Während nach der vormaligen Rechtslage der Namensstifter einer Personenfirma im Grundsatz der Inhaber des Handelsgeschäfts oder ein Gesellschafter der Handelsgesellschaft sein musste, enthält das Gesetz nunmehr im Wesentlichen nur noch die Vorgabe, dass die Personenfirma nicht irreführend sein darf. Bedeutet dies eine weitgehende Freigabe der Personenfirmenbildung, so dass grundsätzlich jeder kaufmännische Unternehmensträger mit jedem bürgerlich-rechtlichen Namen, auch von prominenten Persönlichkeiten, in seiner Firma werben kann? Oder nach welchen Kriterien bestimmt sich die Personenfirmenbildung im reformierten Firmenrecht?

Das vorliegende Werk geht diesen und weiteren Fragen, insbesondere auch im Hinblick auf Folgewirkungen von Drittnamenspersonenfirmen, nach. Dabei schaut der Autor über den handelsrechtlichen Tellerrand hinaus und behandelt ebenso firmen- und namensrechtliche Aspekte z.B. des Wettbewerbs- und Umwandlungsrechts oder des Rechts der Personengesellschaften. Das Werk versteht sich dabei nicht nur als eine umfassende wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Thematik, sondern – aufgrund der Praxisrelevanz – auch als Anwendungshilfe für den Rechtsanwender, z.B. an den Registergerichten.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Zulässigkeit und Folgen der Verwendung von Drittnamen in der Personenfirma (AHW 217)"
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 978-3-452-28642-0
  • 12.01.2016
  • 1
  • 482
  • AHW - Abhandlungen zum deutschen und europäischen Handels- und Wirtschaftsrecht
  • 217
  • gebunden
  • 12.01.2016
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Handbuch des Übernahmerechts nach dem WpÜG

Nikolaos Paschos  (Hrsg.) / Gabriele Apfelbacher  (Hrsg.) / Bernd Graßl  (Hrsg.) / Wolfgang Grobecker  (Hrsg.) / Matthias Kiesewetter  (Hrsg.) / Klaus Ulrich Schmolke  (Hrsg.) / Hans-Ulrich Wilsing  (Hrsg.)

Handbuch des Übernahmerechts nach dem WpÜG
online verfügbar
KR

Dr.  Gerhard Etzel / Dr.  Peter Bader / Dr.  Ernst Fischermeier / Prof. Dr.  Hans-Wolf Friedrich / Inken Gallner / Jürgen Griebeling / Oliver Klose / Burghard Kreft / Dr.  Christian Link / Prof. Dr.  Gert-Albert Lipke / Stephanie Rachor / Dr.  Ursula Rinck / Prof. Dr.  Friedhelm Rost / Dr.  Andreas Michael Spilger / Dr.  Jürgen Treber / Norbert Vogt / Horst Weigand

KR
Aktuelle arbeitsrechtliche Herausforderungen in Japan und Deutschland

Prof. Dr.  Martin Henssler  (Hrsg.) / Prof.  Kazuaki Tezuka  (Hrsg.)

Aktuelle arbeitsrechtliche Herausforderungen in...
online verfügbar
KommunalPraxis Wahlen

Prof. Dr.  Frank Bätge  (Hrsg.) / Dr.  Stephan Danzer  (Hrsg.) / Knut Engelbrecht  (Hrsg.)

KommunalPraxis Wahlen