Die Kohärenz der Harmonisierung von irreführender vergleichender Werbung in Deutschland und England

Die Kohärenz der Harmonisierung von irreführender vergleichender Werbung in Deutschland und England

von Dr. Philipp Eckel

1. Auflage 2016
464 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

Lieferstatus: lieferbar

119,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Die Abhandlung widmet sich der Einheitlichkeit des Harmonisierungsansatzes im europäischen... mehr
Produktinformationen "Die Kohärenz der Harmonisierung von irreführender vergleichender Werbung in Deutschland und England"

Die Abhandlung widmet sich der Einheitlichkeit des Harmonisierungsansatzes im europäischen Lauterkeitsrecht und seiner Umsetzung in den diametralen Rechtsordnungen Deutschlands und Englands. Als Pars pro Toto für die Untersuchung der Kohärenz der Harmonisierung wurde hierfür der irreführende Werbevergleich gewählt, dessen rechtliche Beurteilung den Rechtsanwender aufgrund der Komplexität der unionsrechtlichen sowie nationalen Regulierung vor erhebliche Herausforderungen stellt und welchem in der alltäglichen Werbepraxis erhebliche Bedeutung zukommt. Die Untersuchung versucht dabei u.a. durch Regelungsvorschläge de lege ferenda einerseits sowie ausführliche Fallstudien andererseits nicht nur die Wissenschaft, sondern zugleich auch die Rechtspraxis anzusprechen.

Hierbei erfolgen eine systematische Darstellung der EuGH-Rechtsprechung, eine Untersuchung der jeweiligen Übertragbarkeit von B2B- und B2C-Judikatur sowie der wechselseitigen methodologischen Übertragbarkeit von Richtlinienvorschriften, namentlich der UGP-RL und WerbeRL, sowie der Problemstellung, in welchem Umfang die Pflicht zur Angabe von Informationspflichten iSv. Art. 7 UGP-RL auf den Werbevergleich, insbesondere das Mitbewerberprodukt, Anwendung findet.

Für das deutsche Recht findet eine ausführliche Abgrenzung der Anwendbarkeit der §§ 5 III 1. Alt, 5 I, 5a I UWG und §§ 5 III 1. Alt, 5a II-IV UWG sowie eine systematisierte Analyse der bisherigen nationalen Rechtsprechung statt. Bezüglich des englischen Rechts erfolgt eine umfassende Darstellung des Statutory Law, Common Law und der freiwilligen Selbstkontrolle, welche auch aktuelle Reformbestrebungen und das Soft Law der Competition and Markets Authority berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt ferner auf einer umfangreichen Fallstudie zur Fallpraxis in der freiwilligen Selbstkontrolle.

Abschließend zeigt die Abhandlung gemeinsame Tendenzen und Unterschiede für den Harmonisierungsprozess in Deutschland und England auf und kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Irreführungsmaßstäbe in den Mitgliedstaaten nicht in dem Maße unterscheiden, wie landläufig oft behauptet wird.

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Die Kohärenz der Harmonisierung von irreführender vergleichender Werbung in Deutschland und England"
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 978-3-452-28686-4
  • 23.12.2015
  • 1
  • 464
  • Schriftenreihe zum gewerblichen Rechtsschutz
  • 192
  • kartoniert
  • 23.12.2015
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Rechtsdurchsetzung

Prof. Dr.  Wolfgang Büscher  (Hrsg.) / Prof. Dr.  Willi Erdmann  (Hrsg.) / Dr.  Andreas Fuchs  (Hrsg.) / Dr.  Volker Michael Jänich  (Hrsg.) / Dr.  Michael Loschelder  (Hrsg.) / Prof. Dr.  Mary-Rose McGuire  (Hrsg.)

Rechtsdurchsetzung
vorbestellbar
Vergütung, Nachträge und Behinderungsfolgen beim Bauvertrag

Prof. Dr. jur.  Klaus D. Kapellmann / Prof. Dr.-Ing.  Karl-Heinz Schiffers / Prof. Dr.  Jochen Markus

Vergütung, Nachträge und Behinderungsfolgen beim Bauvertrag
ca. 269,00 €
vorbestellbar
Kommentar zum neuen Bauvertragsrecht

Prof. Dr.  Werner Langen / Dr.  Andreas Berger

Kommentar zum neuen Bauvertragsrecht
ca. 89,00 €
vorbestellbar
BGB-Kommentar

Prof. Dr. Dr.  Hanns Prütting  (Hrsg.) / Prof. Dr.  Gerhard Wegen  (Hrsg.) / Gerd Weinreich  (Hrsg.)

BGB-Kommentar
ca. 130,00 €
vorbestellbar
Abmahnung

Wolfgang Kleinebrink

Abmahnung
NEU
HOAI

Klaus Heinlein / Matthias Hilka

HOAI
vorbestellbar
NEU
GuG-Sachverständigenkalender 2017

Prof. Dipl.-Ing.  Wolfgang Kleiber  (Hrsg.)

GuG-Sachverständigenkalender 2017
NEU
StrEG

Dr.  Dieter Meyer

StrEG
NEU
Mietrecht Kommentar

Dr.  Michael J. Schmid  (Hrsg.) / Dr.  Annegret Harz  (Hrsg.)

Mietrecht Kommentar
NEU
GmbHG Kommentar

Prof. Dr.  Markus Gehrlein  (Hrsg.) / Prof. Dr.  Stefan Simon  (Hrsg.) / Manfred Born  (Hrsg.)

GmbHG Kommentar
NEU
Unionsmarkenverordnung

Günther Eisenführ  (Hrsg.) / Dr.  Detlef Schennen  (Hrsg.)

Unionsmarkenverordnung
% Subskriptionspreis
vorbestellbar
Handbuch des Fachanwalts Vergaberecht

Matthias Goede  (Hrsg.) / Dr.  Jörg Stoye  (Hrsg.) / Bernhard Stolz  (Hrsg.)

Handbuch des Fachanwalts Vergaberecht
ca. 119,00 €
NEU
AsylG

Dr.  Reinhard Marx

AsylG
NEU
Kölner Handbuch Gesellschaftsrecht

Dr.  Dirk Eckhardt  (Hrsg.) / Dr.  Marc Hermanns  (Hrsg.)

Kölner Handbuch Gesellschaftsrecht
% Subskriptionspreis
vorbestellbar
Vergaberecht

Dr.  Klaus Willenbruch  (Hrsg.) / Kristina Wieddekind  (Hrsg.)

Vergaberecht
ca. 179,00 €
Europäisches Patentübereinkommen, EPÜ

Margarete Singer / Prof. Dr.  Dieter Stauder

Europäisches Patentübereinkommen, EPÜ
vorbestellbar
Bundesurlaubsgesetz

Dr.  Arnim Powietzka / Dr.  Christian Rolf

Bundesurlaubsgesetz
ca. 69,00 €
Heilmittelwerbegesetz

Prof. Dr. Dr. h.c.  Peter Bülow / Prof. Dr.  Gerhard Ring / Prof. Dr.  Markus Artz / Dr.  Kerstin Brixius

Heilmittelwerbegesetz
Kartellrecht

Dr.  Josef Schulte  (Hrsg.) / Christoph Just  (Hrsg.)

Kartellrecht
NEU
Arbeitnehmererfindervergütung

Prof. Dr.  Kurt Bartenbach / Dr.  Franz-Eugen Volz

Arbeitnehmererfindervergütung
NEU
Gewerbliche Schutzrechte

Dr.  Tomas Lendvai / Dieter Rebel

Gewerbliche Schutzrechte
HGB

Prof. Dr. Dr.  Jürgen Ensthaler  (Hrsg.)

HGB
Personenschaden

Dr.  Jan Luckey

Personenschaden
Social Media im Personalmarketing

Dominik Bernauer / Gero Hesse / Steffen Laick / Bernd Schmitz

Social Media im Personalmarketing
Fachlaufbahnen

Prof. Dr.  Michel E. Domsch  (Hrsg.) / Prof. Dr.  Désirée H. Ladwig  (Hrsg.)

Fachlaufbahnen
Europäisches Kartellverfahrensrecht

Dr.  Georg-Klaus de Bronett

Europäisches Kartellverfahrensrecht
Die Gemeinfreiheit

Alexander Peukert

Die Gemeinfreiheit