Designschutz in Europa, Band 4: Entscheidungssammlung zum Designschutz von Gerichten in ganz Europa

Designschutz in Europa, Band 4: Entscheidungssammlung zum Designschutz von Gerichten in ganz Europa

von Dr. Henning Hartwig

1. Auflage 2012
598 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

Lieferstatus: in Vorbereitung

118,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: in Vorbereitung

DESIGNSCHUTZ IN EUROPA – aktuell, umfassend, kompetent Neue Produkte bestechen... mehr
Produktinformationen "Designschutz in Europa, Band 4: Entscheidungssammlung zum Designschutz von Gerichten in ganz Europa"

DESIGNSCHUTZ IN EUROPA – aktuell, umfassend, kompetent

Neue Produkte bestechen oftmals gerade durch ihr neues Design. Immer häufiger kommt dem Produktdesign imagebildende, markenstrategische Funktion zu. Damit stellt sich zunehmend auch die Frage nach dem wirkungsvollen Schutz eines Designs als Vermögenswert.

Eine Antwort bietet DESIGNSCHUTZ IN EUROPA, inzwischen als Band 4 erhältlich, diesmal mit aktuellen Leitentscheidungen aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich sowie des HABM. Dem bewährten Konzept entsprechend sind die insgesamt 14 Volltextentscheidungen mit ausführlichen Anmerkungen erfahrener Kenner des nationalen und europäischen Designrechts versehen (in deutscher oder englischer Sprache).

Ergänzend enthält Band 4 ein Register mit Leitsätzen von über 130 weiteren aktuellen, überwiegend unveröffentlichten Entscheidungen – diesmal aus Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Litauen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Spanien, der Tschechischen Republik, dem Vereinigten Königreich sowie von EuGH und HABM –, die nicht im Volltext abgedruckt sind (jeweils in deutscher und englischer Sprache).

Bereits heute ist DESIGNSCHUTZ IN EUROPA mit insgesamt über 300 Entscheidungen (im Volltext bzw. per Leitsatz erschlossen) führend in Europa; ein entsprechendes Entscheidungsregister hilft bei der Recherche.

Die Sammlung wird von Rechtsanwalt Dr. Henning Hartwig herausgegeben, einem ausgewiesenen Experten im Bereich Designschutz.

Zu Band 4 von DESIGNSCHUTZ IN EUROPA:
Soweit ersichtlich, hat die Konzeption der Serie bisher noch keine Nachahmung gefunden. Trotz des nach wie vor vorhandenen „Übergewichts“ deutscher Entscheidungen (was neben der Nationalität des Herausgebers und seinem geographischen Tätigkeitsschwerpunkt seinen Grund in der hohen Anzahl einschlägiger Entscheidungen deutscher Gerichte hat) ist sie auch in anderen europäischen Ländern mittlerweile als wertvolle, in ihrer Form einzigartige (…) Informationsquelle anerkannt, die für Experten ebenso wie für diejenigen, die sich in dieses Gebiet ernsthaft einarbeiten wollen, ein wichtiges Referenzwerk darstellt.“
Prof. Dr. Dr. h. c. Annette Kur, Referatsleiterin am Max-Planck-Institut für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, München, in: GRUR Int 01/13

Zu Band 1 – 3 von DESIGNSCHUTZ IN EUROPA:
„Kluge Auswahl und gründliche Anmerkungen“
Professor Wilhelm Berneke, Vorsitzender Richter am OLG Düsseldorf, in GRUR 2/10

„Europaweit einmalige Sammlung“
Bernard Volken, Rechtsanwalt, Bern, in sic! 1/10

„Hochrangig und international besetztes Team von Kommentatoren“
Professor Dr. Karl-Nikolaus Peifer, Richter am OLG Hamm, in GRUR 8/07



DESIGN PROTECTION IN EUROPE – up-to-date, complete and authoritative

New products are ever more often fascinating consumers with their design. Product design is thus playing an increasing role in the strategic branding and image building of companies. This poses the question of effective legal protection of new designs as valuable business assets.

DESIGN PROTECTION IN EUROPE offers a systematic survey, including latest key decisions from Austria, Germany, the Netherlands, Switzerland, the United Kingdom and OHIM (Volume 4 available now). According to the proven concept, 14 new decisions are reproduced in full text, with annotations by experienced specialists of national and European design law (in German or English).

Volume 4 is supplemented by a headnotes index, including more than 130 additional new decisions from Austria, the Czech Republic, Denmark, France, Germany, Italy, Lithuania, Spain, Sweden, Switzerland, the United Kingdom as well as the ECJ and OHIM (mainly unpublished), with essential excerpts printed in German and English.

DESIGN PROTECTION IN EUROPE with a total of 300 decisions (full text or headnotes) is the leading publication in Europe in this field, including a corresponding decision index for research.

The collection is edited by Henning Hartwig, Dr. jur., Attorney-at-Law, a qualified and seasoned expert in design law.

On Volume 1 – 3 of DESIGN PROTECTION IN EUROPE:

“Should be of considerable interest to designs law practitioners and academics alike”
Caroline Hayward, Solicitor, London, in European Intellectual Property Review 3/10

“A fine job”
David C. Musker, Chartered Patent Attorney and European Patent Attorney, London, in Journal of Intellectual Property Law & Practice 12/08

“Important and valuable contribution to the understanding of design law in the EU”
David Stone, Solicitor Advocate, London, in The Trademark Reporter 7-8/07

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Designschutz in Europa, Band 4: Entscheidungssammlung zum Designschutz von Gerichten in ganz Europa"
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 978-3-452-27365-9
  • 06.06.2012
  • 1
  • 598
  • kartoniert
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie