Designschutz in Europa, Band 3: Entscheidungssammlung zum Designschutz von Gerichten in ganz Europa

Designschutz in Europa, Band 3: Entscheidungssammlung zum Designschutz von Gerichten in ganz Europa

von Dr. Henning Hartwig (Hrsg.)

1. Auflage 2009
460 Seiten, kartoniert
Carl Heymanns Verlag

Lieferstatus: lieferbar

94,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Die umfassende Entscheidungssammlung zum europäischen Designschutz Designschutz in... mehr
Produktinformationen "Designschutz in Europa, Band 3: Entscheidungssammlung zum Designschutz von Gerichten in ganz Europa"

Die umfassende Entscheidungssammlung zum europäischen Designschutz

Designschutz in Zeiten der Globalisierung hat unverändert Konjunktur. Beispiele wie Panamera (Porsche), iPhone (Apple), Frebeze (Procter & Gamble) oder Carrybag (Reisenthel) belegen die große Anziehungskraft, die gelungenes, zeitloses Design auf Fachleute, Medien und Käufer gleichermaßen ausübt. Auch die Zahl der Gemeinschaftsgeschmacksmusteranmeldungen in Europa – ein weiteres Indiz – steigt seit Jahren kontinuierlich.

Sieben Jahre nach Einführung des Gemeinschaftsgeschmacksmusters ist Band 3 von DESIGNSCHUTZ IN EUROPA erhältlich – diesmal mit wichtigen, oftmals bislang unveröffentlichten Entscheidungen aus Deutschland, Italien, Österreich, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich sowie des HABM.

Die insgesamt 15 Entscheidungen sind erneut im Volltext wiedergegeben und mit ausführlichen Anmerkungen erfahrener Kenner des nationalen und europäischen Designrechts versehen (in deutscher oder englischer Sprache), darunter zu den Entscheidungen „Pralinenform“ (Bundesgerichtshof), „Schmuckschatulle“ (Bundesgericht), „Green Lane“ (Court of Appeal), „Zerstäuber“ (Oberster Gerichtshof) und „Fiat v Great Wall“ (Tribunale di Torino). Ergänzend enthält Band 3 ein Register mit Leitsätzen von 81 weiteren, überwiegend unveröffentlichter Entscheidungen aus Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Österreich, der Slowakei, Spanien, dem Vereinigten Königreich sowie des HABM, die nicht im Volltext abgedruckt sind (jeweils in deutscher und englischer Sprache).

Abgerundet wird Band 3 von DESIGNSCHUTZ IN EUROPA durch ein – in seiner Aktualität und Vollständigkeit – einzigartiges Register der in Deutschland und der EU zuständigen Gemeinschaftsgeschmacksmustergerichte.

Die Sammlung wird von Rechtsanwalt Dr. Henning Hartwig herausgegeben, einem ausgewiesenen Experten im Bereich „Designschutz“.

Aus den Besprechungen:
„Das von Henning Hartwig gewählte Konzept konnte sich zu Recht etablieren. Die Fortsetzungsreihe ist ein wesentlicher Beitrag zur Fachliteratur und bleibt der Fachwelt hoffentlich auch zukünftig erhalten, zumal annähernd vergleichbare Produkte allenfalls in der englischsprachigen Literatur in Form von Law Journals existieren (z.B. „European Copyright & Design Reports“), die mit einem vielfachen Preis das besprochene Werk auch preislich als konkurrenzlos erscheinen lassen.“
Rechtsanwalt Dr. Matthias Kleespies, LL.M., München, in: Mitteilungen 1/2010

„Zu fast allen designrechtlichen und zu vielen markenrechtlichen Fragen stellt dieser Band eine reiche Quelle von Informationen und Meinungen dar, die für den Praktiker so wichtig ist. Das Werk ist rundherum zu empfehlen und es ist zu hoffen, dass weitere Bände erscheinen werden.“
Rechtsanwalt Marco Hoffmann, Arnsberg, in: MarkenR 10/09

Zu Band 2 von DESIGNSCHUTZ IN EUROPA:

„Jeder der sich mit Designschutz im weitesten Sinne – mit seiner Vielschichtigkeit und rechtsgebietsübergreifenden Relevanz – beschäftigt, sollte dieses Werk im Regal stehen haben. Das Fortsetzungswerk ist ein sehr gutes Nachschlagewerk zu den wichtigsten Entscheidungen zum Designschutz, mit Anmerkungen renomierter Experten auf diesem Gebiet. Die übersichtliche Darstellung und die gezielte Auswahl der Entscheidungen bieten dem Leser neben dem breiten Überblick über die aktuelle Rechtsprechung auch die Möglichkeit sich zu Einzelfragen direkt, gezielt und umfassend über die themenrelevante Rechtsprechung zu informieren.
Auch Band 2 ist wieder ein gelungenes Werk und unentbehrliches Arbeitsinstrument für alle Praktiker, die sich mit dem europäischen Designschutzrecht beschäftigen.“
Sabine Gluthe, Leiterin Design-Patente Daimler AG, Stuttgart, in: Mitt. 6/09

für den Praktiker von hohem Gewinn“
Doris Möller, Rechtsanwältin, Berlin, in: Wettbewerb in Recht und Praxis 03/09

„a fine job“
David C. Musker, Chartered Patent Attorney and European Patent Attorney, London, in Journal of Intellectual Property Law & Practice 12/08

„fundierte und differenzierte Kommentierung der Entscheidungen“
Rechtsanwältin Dr. Magda Streuli-Youssef, Zürich, in: sic! 12/08

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Designschutz in Europa, Band 3: Entscheidungssammlung zum Designschutz von Gerichten in ganz Europa"
Kurzinformationen
  • Carl Heymanns Verlag
  • 978-3-452-27048-1
  • 26.06.2009
  • 1
  • 460
  • kartoniert
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie