Kündigungsrecht

Kündigungsrecht

von Reiner Ascheid (Hrsg.) / Ulrich Preis (Hrsg.)

4. Auflage 2012
2723 Seiten
C.H. Beck

Lieferstatus: lieferbar

229,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferstatus: lieferbar

Beschreibung: Das komplette Kündigungsrecht Der Ascheid/Preis/Schmidt bietet dem Praktiker... mehr
Produktinformationen "Kündigungsrecht"

Beschreibung:
Das komplette Kündigungsrecht

Der Ascheid/Preis/Schmidt bietet dem Praktiker umfassende Informationen zum gesamten Recht der Beendigung von Arbeitsver-hältnissen. Das Werk bietet eine umfassende Darstellung der Grundbegriffe des Kündigungsrechts und der Grundprinzipien des Kündigungsschutzrechts. Kommentiert sind Vorschriften aus über 30 Gesetzen: vom BGB über das KSchG bis zum Sonderkündi-gungsschutzrecht. Dabei sind auch die sozialrechtlichen und steuerrechtlichen Folgen der Kündigung behandelt.

Die Neuauflage des Ascheid/Preis/Schmidt berücksichtigt alle neuen Regelungen wie die:

Arbeitszeitrichtlinie 2003/88/EG
Änderungen im Teilzeit- und Befristungsrecht
Bagatellkündigungen wie im Fall »Emmely«
Massenentlassungen (Junk-Entscheidung).
Zulässigkeit von Altersgruppen bei Sozialauswahl
Kündigung von Schwerbehinderten
kündigungsrechtliche Bedeutung des betrieblichen Eingliederungsmanagements
Wirksamkeit von Altersgrenzen (EuGH: Fall Rosenbladt)
Berechnungen von Kündigungsfristen (EuGH: Fall Kücükdeveci).

Die Rundum-Kommentierung zu allen Bereichen des Kündigungsrechts:

Ordentliche und außerordentliche Kündigung
Anfechtung von Arbeitsverträgen
Aufhebungsverträge
Befristung
Kündigungsschutz in der Insolvenz

Rezension:
"(...) Zusammenfassend sei gesagt: Die vorliegende Neuauflage erfüllt alle Erwartungen, die an einen Großkommentar zum Kündigungsrecht gestellt werden. Dieses Standardwerk gehört als zuverlässiges und unentbehrliches Handwerkszeug zur "Pflichtlektüre" der Arbeitsgerichtsbarkeit, der Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht, der Personalabteilungen und nicht zuletzt auch der Betriebs- bzw. Personalräte sowie der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände. Sie alle werden mit dem hier besprochenen Buch mehr als zufrieden sein und dessen Anschaffung keinesfalls bereuen."
Hans-Jürgen Sabel, Herausgeber der Entscheidungssammlung zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfalle(EEK), in: EEK Entscheidungssammlung 176/ 2008, zur 3. Auflage 2007

"(...) ist das Kündigungsrecht von Ascheid/Preis/ Schmidt ein unbedingtes Muss, um sich einen Weg durch den Sumpf des Kündigungsrechts zu bahnen (...)."
Roland Wolf, in: Sammlung Arbeitsrechtlicher Entscheidungen, 04/ 2008, zur 3. Auflage 2007

"(...) Wie schon für die 2. Auflage zum Ausdruck gebracht, stellt der Großkommentar für Wissenschaft und Praxis eine unerlässliche Basis für die Beschäftigung mit dem deutschen Kündigungsrecht dar."
Barbara Trost, in: Das Recht der Arbeit, 03/ 2008, zur 3. Auflage 2007

"(...) Das umfangreiche und umfassende Werk behandelt den gesamten Fragenkomplex der Beendigung von Arbeitsverhältnissen weitgehend als Kommentierung der entsprechenden Vorschriften. In einzelnen Fällen erscheint die Kommentierung dabei stärker als monographische Abhandlung eines Themenkomplexes. In allen Fällen handelt es sich dabei um eine tief gehende und kompetente, gründliche Bearbeitung der gesetzlichen Regelungen, so dass nicht nur der Praktiker Rat findet, sondern auch der Wissenschaftler Anregung und ggf. auch Streitstoff finden kann, wenn er ihn denn sucht. Für alle aber, die mit der Materie befasst sind, ist dieses Werk unverzichtbar."
Prof. Dr. Frank Bieler, in: Die Personalvertretung, 04/ 2008, zur 3. Auflage 2007

"(...) Es ist geradezu eine Freude, sich - "bewaffnet" mit dieser umfassenden Darstellung - an die Lösung schwieriger kündigungsrechtlicher Fragen zu machen."
RA Dr. Klaus-Stefan Hohenstatt, in: Recht der Arbeit, Heft 1/2008, zur 3. Auflage 2007

"Das wichtigste Rechtsgebiet des Arbeitsrechts ist das Kündigungsrecht. Dieser Standardkommentar erläutert die einschlägigen Vorschriften fundiert und bietet auch zu neuen Fragestellungen eigene Lösungsansätze. Besonderen Wert legt das Werk auf die Darstellung der Verknüpfung arbeits- und sozialrechtlicher Vorschriften. Der Kommentar ist - wie schon die Vorauflagen gezeigt haben - für alle Arbeitsgerichte, Personalabteilungen, die privaten und öffentlichen Betriebe, Betriebs- und Personalräte, Verbände und Gewerkschaften sowie die mit der Materie befassten Rechtsanwälte ein zuverlässiges und unentbehrliches Handwerkszeug.(...)"
in: Comanager, 31. März 2008, zur 14. Auflage 2007

"(...) Insgesamt ein sehr nützliches Werk, das auf keinem Schreibtisch fehlen sollte."
in: Perspektiven, Ausgabe 11-12/2007, zur 3. Auflage 2007

"(...) Das Werk kann (...) Kanzleien, Notariaten, Gerichten, aber auch Unternehmen zur Vorstands- und Aufsichtsratsabsicherung empfohlen werden."
in: Arbeit und Arbeitsrecht - Personal-Profi, Ausgabe 12/2007, zur 3. Auflage 2007

"(...) Die umfassende Kommentierung aller kündigungsrechtlichen Normen hat auch in der Neuerscheinung nichts von ihren Vorzügen verloren. Der "Ascheid" ist nicht nur sehr detailliert in seiner Darstellung, er zeigt ebenso ein sicheres Gespür für die Anforderungen der Praxis. Die Übersichtlichkeit ist für ein Buch seines Um-fangs besonders herauszuheben. Er ist und bleibt damit ein Standardwerk für alle, die mit der Beendigung von Arbeitsverhältnissen in irgendeiner Form zu tun haben."
Ass. jur. Florian Schwarz, in: Arbeit und Arbeitsrecht - Personal-Profi, Ausgabe 12/2007, zur 3. Auflage 2007

"(...) Es bleibt dabei: Der "APS" ist ein Muss und unverzichtbar für alle, die sich - ob in Praxis oder Wissenschaft - mit der Beendigung von Arbeitsverhältnissen beschäftigen."
RA Dr. Julia Fesenmeyer, in: Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht, Ausgabe 21/2007, zur 3. Auflage 2007

Expertenmeinung von Hansjörg Berrisch, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Gießen, zur 3. Auflage 2007:
"Die 3. Auflage des bewährten Großkommentars zum Kündigungsrecht gibt den Gesetzesstand 1. 5. 2007 wieder. Rechtsprechung und Schrifttum sind bis zum 31. 3. 2007 eingearbeitet. Vorsitzender Richter am LAG Sachsen-Anhalt Dirk Hesse hat als neuer Autor den bisher von Ascheid bearbeiteten Teil übernommen. Die Kommentierung wird in der Neuauflage ergänzt um ein Kapitel zu kündigungsrechtlichen Vorschriften des kirchlichen Arbeitsrechts (MAVO, MVG, MVO), bearbeitet von Richter am BAG Rüdiger Linck.

Erforderlich war eine Überarbeitung von Teilen des Befristungsrechts. Zu nennen sind das WZVG, welches die befristungsrechtlichen Vorschriften des HRG abgelöst hat sowie die befristungsrechtlichen Vorschriften des TVöD.

Auch die Neuauflage zeichnet sich durch eine in die Tiefe gehende Kommentierung des gesamten Kündigungsrechts aus, die die Ansprüche der Nutzer dieses Werkes in Wissenschaft und Praxis in höchstem Maße erfüllt. Auch das Layout vermag zu überzeugen. Kernaussagen sind drucktechnisch hervorgehoben, auf einen unübersichtlichen Fußnotenapparat wird verzichtet.

Der "APS" geleitet seine Nutzer sicher durch den Dschungel des Kündigungsrechts."

"(...) Auf der Suche nach Halt in bewegten Zeiten des Arbeitsrechts hat sich der von Ascheid/Preis/Schmidt herausgegebene Großkommentar zum Kündigungsrecht - kurz APS - rasch und verdient den Stand eines Standardwerks erarbeitet. (...) Aus der arbeitsrechtlichen Kommentarliteratur ist der APS schon lange nicht mehr hinwegzudenken. Auf ihn zu vertrauen, ist nie ein Fehler."
Dr. Bernhard Opolony, in: Zeitschrift für Tarifrecht, 11/2004, zur 2. Auflage

"(...) Die jeweiligen Kommentatoren setzten sich eingehend mit den unterschiedlichen rechtlichen Auffassungen auseinander und der Leser findet rasch zuverlässige Antworten. Trotz des nunmehr über 2500 Seiten starken Umfangs ist der Kommentar von Ascheid/Preis/Schmidt benutzerfreundlich gestaltet. Er verfügt zu den einzelnen kommentierten Vorschriften über eine detailierte, gut gegliederte Übersicht, ein aktuelles Literaturverzeichnis und im Übrigen über ein ausführliches Sachverzeichnis. Auch die leserfreundliche drucktechnische Aufmachung ermöglicht dem Benutzer, schnell und zuverlässig Informationen über einzelne rechtliche Fragen zu erlangen, weshalb der Kommentar eine für die praktische Arbeit wichtige Hilfe darstellt und deshalb uneingeschränkt empfohlen werden kann."
Gabriele Jörchel, Vors. Richterin am LAG Hessen, in: NJW, 42/ 2004, zur 2. Auflage

"(...) Der APS erläutert somit das gesamte Recht der Beendigung von Arbeitsverhältnissen in systematischer Form auf höchstem wissenschaftlichen Niveau. Dennoch verlieren die Autoren niemals den erforderlichen Praxisbezug aus den Augen. Wer auch immer sich mit einschlägigen Rechtsfragen auseinanderzusetzen hat, wird den APS mit hohem Gewinn zu Rate ziehen."
Dr. Wilfried Berkowsky, Halle, in: NZA, Heft 18/ 2004, zur 2. Auflage

"(...) In klaren Formulierungen wird dem Leser gut strukturiert eine Gesamtübersicht über das Rechtsgebiet angeboten, alles in allem ist es ein hochaktuelles Standardwerk auf den der Arbeitsrechtler nicht verzichten sollte."
Stephan Lofing, in: Berliner Anwaltsblatt, 7-8/ 2004, zur 2. Auflage

"(...) Im Ergebnis gelingt den Autoren eine sehr systematische Darstellung aller mit der Beendigung von Arbeitsverhältnissen zusammenhängenden Aspekten. Für den Praktiker stellt das Buch damit eine unerlässliche Arbeitshilfe dar."
In: Zentralverband des Dt. Baugewerbes, 2004, zur 2. Auflage

"Das vorliegende Werk hat sich die Aufgabe gestellt, sämtliche Rechtsnormen, die für diesen Themenkreis von Bedeutung sind, eingehend zu erläutern. Den Autoren ist es in eindrucksvoller Weise gelungen, eine vertiefte und dennoch übersichtliche Kommentierung zur Verfügung zu stellen. (...) Es gibt zurzeit in der arbeitsrechtlichen Literatur keine umfassendere, kompetentere und aktuellere Darstellung aller Probleme, die die Beendigung von Arbeitsverhältnissen mit sich bringen."
In: betrieb + personal, 7/ 2004, zur 2. Auflage

"(...) Die Autoren sind durch vielfache Veröffentlichungen ausgewiesene Experten auf dem Gebiet des Arbeits-, Sozial- und Steuerrechts. Die Besetzung des Autorenteams mit Hochschullehrern, Richtern und Rechtsanwälten sowie die systematische Konzeption des Werkes gewährleisten den für Wissenschaft und Praxis gleichermaßen hohen Wert dieser Neuerscheinung."
In: Magazin des Dt. Führungskräfteverbandes, Juni 2004, zur 2. Auflage

Expertenmeinung von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Hansjörg Berrisch, zur 2. Auflage:
Der Großkommentar zum gesamten Recht bei Beendigung von Arbeitsverhältnissen ist nunmehr in 2. Auflage erschienen. Eingearbeitet sind bereits die Reformgesetze der Agenda 2010 und alle Gesetze für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt (Hartz I - IV). Neu ist ferner die Kommentierung zum Hochschulrahmengesetz, zum SGB IX und zum Teilzeit- und Befristungsgesetz.
Das Werk bietet eine umfassende Kommentierung des gesamten Rechts der Beendigung von Arbeitsverhältnissen einschließlich der sozial- und steuerrechtlichen Aspekte. Von besonderem Interesse für den Nutzer des Kommentars sind die Änderungen des Kündigungsschutzrechts zum 01.01.2004, die umfassend und ausführlich in die Kommentierung eingearbeitet sind. Rechtsprechung und Schrifttum konnten teilweise sogar bis 31.01.2004 eingearbeitet werden. Als äußerst lesenswert zu empfehlen ist die Einführung von Preis zu den Grundlagen zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen.
Wer sich mit dem Recht der Beendigung von Arbeitsverhältnissen beschäftigt, sollte den Kommentar stets griffbereit haben.

Expertenmeinung von Privatdozent Dr. Martin Ahrens, zur 2. Auflage:
Als strahlender Leuchtturm ragt der Ascheid/Preis/Schmidt, oder kurz gesagt APS, aus der Masse der kündigungsrechtlichen Kommentare heraus. Größte Genauigkeit bei den umfassenden Darstellungen, aber auch ein sicheres Gespür für die praktischen Anforderungen zeichnen dieses große Werk aus. Wer sich des fachlichen Rats durch den APS versichert, muss das mit einer kündigungsrechtlichen Auseinandersetzung verbundene Risiko nicht mehr fürchten.

Autor(en):
Herausgeber Prof. Dr. Reiner Ascheid, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht a.D., Prof. Dr. Ulrich Preis und Ingrid Schmidt, Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts. Die Autoren des Kommentars: Prof. Dr. Reiner Ascheid, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht a.D., Dr. Ludger Backhaus, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Dr. Josef Biebl, Richter am Arbeitsgericht, Dr. Klemens Dörner, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Dirk Hesse, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Dr. Heinrich Kiel, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Dr. Ulrich Koch, Richter am Bundesarbeitsgericht, Dr. Reinhard Künzl, Richter am Arbeitsgericht, Dr. Rüdiger Linck, Richter am Bundesarbeitsgericht, Peter Masuch, Richter am Bundessozialgericht, Dr. Wilhelm Moll, LL.M., Rechtsanwalt, Prof. Dr. Ulrich Preis, Prof. Dr. Christian Rolfs, Ingrid Schmidt, Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts, Dr. Rolf Schuler, Richter am Hessischen Landessozialgericht, Dr. Johannes Selder, Richter am Finanzgericht, Dr. Ralf Steffan, Rechtsanwalt, Horst Steinmeyer, Richter am Hessischen Landessozialgericht, Prof. Dr. Reinhard Vossen, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, und Norbert Wennmacher, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit

Lesen Sie mehr
Weiterführende Links zu "Kündigungsrecht"
Kurzinformationen
  • C.H. Beck
  • 9783406628115
  • 09.02.2012
  • 4
  • 2723
Oft zusammen gekauft mit ...
Empfehlungen für Sie
Arbeitsrecht Kommentar

Martin Henssler  (Hrsg.) / Heinz Josef Willemsen  (Hrsg.) / Heinz-Jürgen Kalb  (Hrsg.)

Arbeitsrecht Kommentar
Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz: AGG

Jobst-Hubertus Bauer / Steffen Krieger

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz: AGG
Teilzeit- und Befristungsgesetz: TzbfG

Helga Laux / Monika Schlachter

Teilzeit- und Befristungsgesetz: TzbfG
vorbestellbar
SGB IX Kommentar

Prof. Dr. jur.  Bernhard Knittel

SGB IX Kommentar
ca. 139,00 €
vorbestellbar
Handkommentar zum SGB IX (HK-SGB IX)

Klaus Lachwitz  (Hrsg.) / Walter Schellhorn  (Hrsg.) / Dr.  Felix Welti  (Hrsg.)

Handkommentar zum SGB IX (HK-SGB IX)
ca. 98,00 €
Gemeinschaftskommentar zum Sozialgesetzbuch IX

Prof. Dr.  Ruprecht Großmann / Werner Schimanski / Prof.  Martin Löschau / Prof. Dr.  Andreas Marschner / Ursula Spiolek / Dr.  Christian Lampe / Dr.  Sabine Wendt / Dietmar Christians

Gemeinschaftskommentar zum Sozialgesetzbuch IX