home home home
Claudia Solzbacher / Susanne Müller-Using / Inga Doll (Hrsg.)

Ressourcen stärken!


Individuelle Förderung als Herausforderung für die Grundschule

Praxishilfen Unterricht
1. Auflage 2012
436 Seite(n), kartoniert

lieferbar

EUR 34,00


Bücher Carl Link Verlag

ISBN 978-3-556-06155-8



Das Buch des niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) vertieft die praktische Umsetzung individueller Förderung in der Grundschule. Es beantwortet u.a. Fragen zur Unterrichtsgestaltung, zu Lehrer-Schüler-Beziehungen, zur Gestaltung von Zeit- und Lernräumen, stellt Bezug nehmend auf den  Titel »Jedem Kind gerecht werden« die Ergebnisse der empirischen Studie an niedersächsischen Grundschulen vor und bietet darüber hinaus wissenschaftliche und bildungspolitische Perspektiven auf das Thema.

Aus dem Inhalt:

  • Ergebnisse einer empirischen Studie an niedersächsischen Grundschulen zu Positionen von Lehrkräften zur individuellen Förderung
  • Ausgewählten wissenschaftlichen, bildungspolitischen und schulleitenden Perspektiven auf individuelle Förderung
  • Individuelle Förderung und die Gestaltung von Unterricht: ressourcenorientiert und beziehungssensibel
  • Zur Bedeutung von Lehrer-Schüler-Beziehungen für individuelle Förderung
  • Anforderungen an Lehrerkompetenzen für individuelle Förderung
  • Über die notwendige Gestaltung von Zeit- und Lernräume

Zu den Herausgeberinnen:
Prof. Dr. Claudia Solzbacher, Lehrstuhl  für Schulpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Osnabrück und Leiterin der Forschungsstelle Begabungsförderung des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe). Aktuelle Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte:  Begabungsförderung, Netzwerkbildung, Schulentwicklung.
Dr. phil. Susanne Müller-Using, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsgebiet Schultheorie/Schulforschung am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Osnabrück sowie in der Forschungsstelle Begabungsförderung am Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe). Aktuelle Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte: Pädagogische Ethik im Kontext von Schulqualität und Schulentwicklung, Kreativität und Schule, pädagogische Professionalität in der Lehreraus- und -fortbildung.
Inga Doll, M.A. wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsstelle Begabungsförderung am Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe). Aktuelle Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte: Selbstkompetenz als Grundlage von Lernkompetenz, Entwicklung von Förderkonzepten, Aus- und Fortbildungsmodulen für Kindertageseinrichtungen und Grundschulen.

Die Forschungsstelle Begabungsförderung ist Teil des 2007 gegründeten niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe), in dem auf innovative Weise die interdisziplinäre Forschung mit der Praxis sowie Aus- und Weiterbildung im Elementarbereich miteinander verbunden wird. Die Forschungsstelle befasst sich mit Fragen der Begabungsförderung sowohl in der Elementar- als auch in der Primarpädagogik.

Fragen?

Beratung gewünscht?

Kostenlose Bestellhotline:
Tel.: 0800-888 5 444
Folgende Empfehlungen könnten Sie interessieren:

Bücher, 1. Auflage 2012, 252 Seite(n), kartoniert

Jedem Kind gerecht werden?